Mellrichstadt

MP+Corona-Ausbruch in Lebenshilfe-Wohnstätte: Entspannung, aber keine Entwarnung

Nach dem Corona-Ausbruch in einer Wohnstätte der Lebenshilfe in Mellrichstadt: Wie es den Bewohnern aktuell geht und warum der Geschäftsführer trotz Krise stolz ist.
Ausbruch: 22 von insgesamt 25 Bewohnern der Lebenshilfe-Wohnstätte in Mellrichstadt haben sich mit Corona infiziert.
Foto: Steffen Sauer | Ausbruch: 22 von insgesamt 25 Bewohnern der Lebenshilfe-Wohnstätte in Mellrichstadt haben sich mit Corona infiziert.

Erst war es eine folgenreiche Hochzeitsfeier in Bad Königshofen, die den Landkreis Rhön-Grabfeld aufgrund einiger positiver Fälle deutschlandweit zu einem Corona-Hotspot werden ließ. Dass der Landkreis mit rund 80 000 Einwohnern auch nach der Nachvollziehung der Infektionsketten dieser Feierlichkeit nicht zur Ruhe kam, lag kurz darauf an einem weiteren größeren Corona-Ausbruch.In einer Wohnstätte der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld in Mellrichstadt breitete sich das Coronavirus innerhalb weniger Tage rasant aus. 22 der insgesamt 25 Bewohner mit Behinderung sind positiv getestet worden.

Weiterlesen mit MP+