Das Eichenhäuser Schloss hat sein Gesicht zurück

Im Archiv entdeckt: Die Darstellung des Schlosses ist überschrieben mit „Adelliches Hauß und Gebäude zu Eichenhausen“. Die einfache Zeichnung zeigt ein stattliches Gebäude.
| Im Archiv entdeckt: Die Darstellung des Schlosses ist überschrieben mit „Adelliches Hauß und Gebäude zu Eichenhausen“. Die einfache Zeichnung zeigt ein stattliches Gebäude.

Dass es in Eichenhausen ein Schloss gegeben hat, ist seit langem bekannt. Nicht aber, wie es ausgesehen hat. Jetzt ist bei Nachforschungen über das ehemalige Rittergut eine Zeichnung im Thüringischen Staatsarchiv Meiningen aufgetaucht. Kein Meisterwerk, aber sie vermittelt eine gute Vorstellung, welche Gestalt das Schloss und seine Nebengebäude in der Mitte des 18. Jahrhunderts gehabt haben. Anfang Dezember des Jahres 1757 wurde der Plan aufgenommen im Auftrag des Regierungsrates Johann von Hagen aus Meiningen. Anlass für eine genaue Gutsbeschreibung von Eichenhausen war der Tod des Besitzers Johann ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!