Wechterswinkel

Der Landkreis ehrt Mitarbeiter und Rot-Kreuzler

Ein halbes Jahrhundert bereits für das Bayerische Rote Kreuz und damit für ihre Mitmenschen da: Diese drei Männer ehrten Landrat Thomas Habermann (rechts) und Kreisgeschäftsführer Ralf-Baumeister (links) für 50 Jahre BRK-Arbeit 
Foto: Klaus-Dieter Hahn | Ein halbes Jahrhundert bereits für das Bayerische Rote Kreuz und damit für ihre Mitmenschen da: Diese drei Männer ehrten Landrat Thomas Habermann (rechts) und Kreisgeschäftsführer Ralf-Baumeister (links) für 50 Jahre ...

"Ehre, wem Ehre gebührt!" - Auch in Corona-Zeiten. Das dachte sich Landrat Thomas Habermann, als er eine ganze Reihe verdienter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes sowie der Berufsfachschule für Musik in den verdienten Ruhestand verabschiedete oder zu einem runden Dienstjubiläum gratulierte.

Zwar fand der traditionelle Ehrenabend im Konzertsaal des "Klosters Wechterswinkel" in deutlich abgespeckter Version unter Einhaltung des erforderlichen Hygienekonzeptes ohne Händedruck und ohne Buffet statt. Doch so ganz ohne festlichen Rahmen wollte das Kreisoberhaupt sein Personal doch nicht einfach ziehen lassen. "Sie haben es sich mit Ihrem Engagement und Ihrer langjährigen Treue ehrlich verdient, zeitnah herausgestellt und geehrt zu werden", so Habermann.

Musikalisch fein umrahmt

So blickte er doch in glückliche Augen seines Teams – mehr von den Gesichtern war wegen der Mund-Nasen-Schutzpflicht nicht zu sehen -, die im notwendigen Abstand schön verteilt im Saal saßen. Unter den Gästen auch Professor Ernst Oestreicher von der Berufsfachschule für Musik, der es sich nicht hatte nehmen lassen, ebenfalls an der kleinen Feier teilzunehmen.

Er hatte dazu mit Helena Vaillancourt eine hochtalentierte Klavierschülerin mitgebracht, die der Feierstunde mit Haydn und Chopin einen besonderen Glanz verlieh. Im Interesse und aus Rücksicht auf die Gesundheit aller hielt das Kreisoberhaupt die Laudationes auf die Jubilare und Ruheständler bewusst kurz, wobei er natürlich dennoch für jeden auch einige herzliche und persönliche Worte des Dankes fand.

Wertvolle Mitarbeiter der Behörde

Durchwegs lobte er die sehr guten, erfolgreichen und wertvollen Arbeitsleistungen, die "engagierte Einsatzbereitschaft" und die Zuverlässigkeit an ihren jeweiligen Arbeitsplätzen, egal ob in der Raumpflege, im Wertstoffzentrum oder im Bauhof, ob als Schulhausmeister, als Chauffeur des Landrats, als Parkplatzwächter am Kreuzberg oder eben als Verwaltungsmitarbeiter im Landratsamt, ob als Bauamtsleiter, Kommunalaufsichtsbeamtin oder Lehrkraft an der Berufsfachschule für Musik.

Mit der Ehrenurkunde des Freistaates Bayern wurden die Staatsbediensteten und mit der Dankurkunde des Landkreises die Jubilare des Rhön-Grabfeld-Kreises ausgezeichnet. Für alle gab es mit einem  Bocksbeutel ein zusätzliches Präsent:

Für 25-jährige und 40-jährige Dienstzeit im Bayerischen Roten Kreuz zeichneten Landrat Thomas Habermann (oben rechts) und BRK-Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister(oben links) diese verdienten Männer und Frauen aus.
Foto: Klaus-Dieter Hahn | Für 25-jährige und 40-jährige Dienstzeit im Bayerischen Roten Kreuz zeichneten Landrat Thomas Habermann (oben rechts) und BRK-Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister(oben links) diese verdienten Männer und Frauen aus.

25-jähriges Dienstjubiläum:

Verwaltungs-Angestellte Tanja Schmitt, Reinigungskraft Susanne Hofmann, Verw.Fachwirtin Eva König, Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft Uwe Pfeffer, Technischer Amtsrat Michael Krämer und Schulhausmeister Werner Benkert.

40-jähriges Dienstjubiläum:

Regierungsrätin Hiltrud Schuhmann, Verwaltungs-Angestellte Andrea Kirchner, Edith Sauer, Jutta Hochrein, Verwaltungs-Inspektor Udo Straub, Verwaltungs-Inspektor Horst Hartmann, Verwaltungsrat Norbert Bauer, Verwaltungsrätin Monika Joppich, Verwaltungs-Angestellte Renate Reinhart, Michaela Kröll und Gudrun Ludwig.

Beim Ehrungsabend im 'Kloster Wechterswinkel' wurden diese Mitarbeiter für 25- bzw. 40-jährige Dienstzeit von Landrat Thomas Habermann (hinten 3. von rechts) geehrt. Links daneben Personalratsvorsitzender Andreas Weber. 
Foto: Klaus-Dieter Hahn | Beim Ehrungsabend im "Kloster Wechterswinkel" wurden diese Mitarbeiter für 25- bzw. 40-jährige Dienstzeit von Landrat Thomas Habermann (hinten 3. von rechts) geehrt.

In den Ruhestand bzw. in die Freistellungsphase der Altersteilzeit wurden verabschiedet:

Arbeiter Nikolaus Redmann, Verwaltungs-Angestellte Ellengard Hoch, Hauptflussmeister Josef Reichert, der langjährige Chauffeur des Landrats Herbert Rösch, Straßenwärter Heinz Menninger, Schulhausmeister Peter Döll, Regierungs-Amtfrau Ingrid Rösch, Verwaltungs-Amtfrau Barbara Heinz, Reinigungskraft Olga Schreiner, Verwaltungs-Angestellte Erika Klarmann, Fachlehrer Stephan Adam und Verwwaltungs-Angestellte Sandra Schnidtmann.

Ehrung auch für BRK-Mitarbeiter

Traditionell würdigt Landrat Thomas Habermann auch langjährige Angehörige des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Rhön-Grabfeld. Für die passende festliche, musikalische Umrahmung sorgte dabei Timo Schneider, langjähriger Schüler an der Kreismusikschule Bad Königshofen. Mit seinem virtuosen Gitarrenspiel entführte er die Besucher in die aktuell deutlich wärmeren Gefilde Spaniens und Argentiniens mit Stücken von Tarrega und Villoldo.

Diese Frauen und Männer verabschiedete Landrat Thomas Habermann (oben rechts) beim Ehrungsabend in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Links oben: Personalratsvorsitzender Andreas Weber.
Foto: Klaus-Dieter Hahn | Diese Frauen und Männer verabschiedete Landrat Thomas Habermann (oben rechts) beim Ehrungsabend in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Links oben: Personalratsvorsitzender Andreas Weber.

Im Beisein von BRK-Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister freute sich das Kreisoberhaupt, insgesamt 21 BRKler für ihren "wunderbaren Einsatz, für ihr unglaubliches Engagement über Jahrzehnte hinweg" als beispielsweise Bereitschaftsleiter, Ausbilder Rettungsschwimmer, Ersthelfer, Stützen bei den Blutspendeterminen  und so weiter mit verschiedenen Ehrenzeichen auszeichnen zu dürfen.

So bekamen für 25-jährige Mitarbeit im BRK das Ehrenzeichen am Band durch den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann mit Urkunde verliehen:

Paul Pfeuffer, Anton Pfeuffer, Richard Rockenzahn, Margit Haag, Christine Rink, Elke Schleicher, Hans-Jürgen Sack, Markus Schneider und Cornelia Arbes.

Von Landrat Thomas Habermann (oben rechts) wurden diese Mitarbeiter für eine 25-jährige Dienstzeit geehrt. Links daneben Personalratsvorsitzender Andreas Weber. Einige Jubilare waren am Ehrungsabend nicht anwesend.
Foto: Klaus-Dieter Hahn | Von Landrat Thomas Habermann (oben rechts) wurden diese Mitarbeiter für eine 25-jährige Dienstzeit geehrt. Links daneben Personalratsvorsitzender Andreas Weber. Einige Jubilare waren am Ehrungsabend nicht anwesend.

Für vier Jahrzehnte Zugehörigkeit zum BRK Rhön-Grabfeld wurden mit dem Ehrenzeichen am Band gewürdigt:

Manfred Stäblein, Thomas Kuhn, Hubertus Kiesel, Ulrike Kiesel, Irmgard Federlein, Thomas Dieterich, Annemarie Heinickel und Irmgard Wolf.

50 Jahre und damit, so Landrat Thomas Habermann, "wahre Urgesteine des BRK im Landkreis", sind Gerhard Heusinger, Hugo Grom, Robert Schmid und Walter Korb. Sie erhielten aus der Hand von Landrat Habermann und Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister sowie Landratsamts-Mitarbeiterin Petra Herbert das "Große Ehrenzeichen" mit Verleihurkunde des Bayer. Innenministers überreicht.

Allen Jubilaren sprach das Kreisoberhaupt seinen herzlichen Dank aus. Er wünschte beste Gesundheit und weiterhin viel freiwilliges Engagement im BRK.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wechterswinkel
Klaus-Dieter Hahn
Ernst Oestreicher
Joachim Herrmann
Joseph Haydn
Klavierschüler
Kloster Wechterswinkel
Michael Krämer
Norbert Bauer
Staatsbedienstete
Thomas Habermann
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!