Mellrichstadt

Diamantene Hochzeit im Hause Haupt in Mellrichstadt

Zur seltenen Diamantenen Hochzeit von Klaus und Bärbel Haupt gratulierte Bürgermeister Michael Kraus (links), der auch die besten Wünsche im Namen der Stadt und des Stadtrates überbrachte.
Foto: Peter Federlein | Zur seltenen Diamantenen Hochzeit von Klaus und Bärbel Haupt gratulierte Bürgermeister Michael Kraus (links), der auch die besten Wünsche im Namen der Stadt und des Stadtrates überbrachte.

Vor sechzig Jahren, am 22. Oktober 1960, schlossen Klaus und Bärbel Haupt in Wildflecken den Bund fürs Leben. Bärbel Haupt erinnerte daran, dass sie, Jahrgang 1940, seinerzeit keine 21 Jahre alt und noch nicht volljährig war. Deshalb war für die Eheschließung die Unterschrift ihres Vaters erforderlich. Bärbel Haupt stammt aus Ratibor in Oberschlesien und kam nach der Flucht nach Wildflecken.

Der damals achtjährige Klaus Haupt geriet im Januar 1945 auf der Flucht aus Elbing/Ostpreußen unter Beschuss von der Roten Armee und wurde dabei schwer verletzt. Nach zehntägigen Strapazen in Güterwaggons erreichte Klaus Haupt das Krankenhaus in Ochsenfurt; die Behandlung seiner Verletzung hat sich über ein Jahr hingezogen.

Schließlich landete auch Klaus Haupt in Wildflecken, wo er seine Bärbel kennen lernte. Der gelernte Landmaschinenmechaniker war insgesamt 15 Jahre Soldat der Bundeswehr, unter anderem als Fahrlehrer in der Hainbergkaserne Mellrichstadt. Nach der Militärzeit war Klaus Haupt beim Zoll, wo er am 9. November 1989 den Mauerfall während seines Dienstes am Genzübergang Eußenhausen - Henneberg miterlebt hat.

Zahlreiche Auszeichnungen bekommen

Bärbel Haupt arbeitete als kaufmännische Angestellte in der Standortverwaltung Wildflecken. Später war sie Sport-Therapeutin im Rhön-Klinikum. Sport ist ihre Leidenschaft. Beim TSV Mellrichstadt war Bärbel Haupt lange Zeit Abteilungsleiterin Leichtathletik. Daneben hat sie viele Auszeichnungen von Wettkämpfen auch bei Europameisterschaften in den Disziplinen Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf. Zum Sport ist Bärbel Haupt gekommen, weil sie ihre Tochter immer zum Training gefahren hat. Nach der Vollendung des 76. Lebensjahres hat Bärbel Haupt die sportlichen Aktivitäten beendet.

Zu diesem außergewöhnlichen und seltenen Jubiläum der Diamantenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Michael Kraus und überbrachte ein Geschenk sowie die besten Wünsche auch im Namen der Stadt und des Stadtrates. Außerdem erhielt das Jubelpaar Glückwunschbriefe vom Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder sowie von Landrat Thomas Habermann.

Das große Fest wird verschoben

Klaus und Bärbel Haupt arbeiten gerne in ihrem Garten in der Bünd; mit dem E-Bike ist Klaus Haupt oft unterwegs und Bärbel Haupt legt vorzugsweise längere Spazierwege zurück.

Die Corona-Pandemie war ursächlich, dass das große Fest verschoben wird. Denn zur Diamantenen Hochzeit gratulieren neben drei Töchtern, neun Enkel und drei Urenkel.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Mellrichstadt
Peter Federlein
Bundeswehr
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Diamantene Hochzeit
Hochzeiten
Jubiläen
Krankenhäuser und Kliniken
Markus Söder
Michael Kraus
RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
Rote Armee
Soldaten
Städte
TSV Mellrichstadt
Thomas Habermann
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!