Leinach

Dilan kommt jetzt elektrisch zur Arbeit

Freuen sich über die Übergabe des kleinen Elektrofahrzeugs: (von links) Gerd und Philipp Bauer (Ausbildungsbetrieb), Klaus Engelmann, Bruno Werner und Heinz Tüchert von der Kreishandwerkerschaft, am Steuer sitzt Dilan Akbay.
Foto: Kreishandwerkerschaft Rhön-Grabfeld | Freuen sich über die Übergabe des kleinen Elektrofahrzeugs: (von links) Gerd und Philipp Bauer (Ausbildungsbetrieb), Klaus Engelmann, Bruno Werner und Heinz Tüchert von der Kreishandwerkerschaft, am Steuer sitzt ...

Das Azubi-Fahrzeug der Kreishandwerkerschaft Rhön-Grabfeld wurde am vergangenen Freitag wieder an eine Auszubildende übergeben, diesmal ging der Twizy an die Maler- und Verputzerauszubildende Dilan Akbay aus Leinach.  

Dilan erlernt ihren Beruf bei der Firma Maler und Verputzer Gerd Bauer in Trappstadt und befindet sich im ersten Lehrjahr. Jeden Tag von ihrem Wohnsitz zum Ausbildungsbetrieb zu kommen, war für Dilan bislang kaum möglich, deshalb wurde sie von ihrem Onkel hin und her gefahren. Nachdem Dilan nun ihre Führerscheinprüfung erfolgreich abgelegt hatte, bekam Sie den Twizy zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Sie ist jetzt nicht mehr auf Hilfe angewiesen, sondern kann selber fahren. Man wird den Twizy nun künftig auf der Strecke von Leinach nach Trappstadt und  umgekehrt täglich sehen können.

Bei der Übergabe wurde auch über die gegenwärtige Situation der Auszubildenden im Landkreis gesprochen. Die Coronakrise dürfe nicht zu einer Misere für die berufliche Zukunft junger Menschen werden, hieß es. Die rückläufigen Zahlen bei Ausbildungsbewerbern und -betrieben müsse ein Weckruf sein, die Sicherung von beruflicher Aus- und Weiterbildung werde die Herausforderung der nächsten Jahre sein. Die Kreishandwerkerschaft des Landkreises trage einen Schritt zum Gelingen der Ausbildung bei, indem das kleine Elektrofahrzeug einem Azubi mit schwierigen Wegbedingungen zur Verfügung gestellt wird.  

Weiterhin laufe auch die Aktion "Azubi-Shuttle" des Landkreises. Hier werden Lehrlinge von den entlegensten Orten in die Betriebe oder in die Berufsschule gefahren. Es sind mittlerweile rund 25 Personen, die diese Möglichkeit nutzen. Weiterhin werden die Ausbildungsbetriebe künftig die digitale Präsenz nutzen, um so Interessenten die Möglichkeit zu geben, sich im Vorfeld schon über die einzelnen Berufe und alle Bedingungen zu informieren.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Leinach
Regina Vossenkaul
Auszubildende
Beruf und Karriere
Berufe
Berufsschulen
Digitaltechnik
E-Fahrzeuge und E-Mobilität
Gerd Bauer
Kreishandwerkerschaft Rhön-Grabfeld
Lehrlinge
Stromtechnik
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!