Mellrichstadt

Einbrecher suchen Pfarrhäuser heim

Erneuter Einbruch ins katholische Pfarramt: Erst stiegen die Einbrecher auf einen Gartenstuhl, um ans Fenster zu kommen. Als dies nicht gelang, holten sie eine Leiter aus dem Gartenhaus.
Foto: Menzel | Erneuter Einbruch ins katholische Pfarramt: Erst stiegen die Einbrecher auf einen Gartenstuhl, um ans Fenster zu kommen. Als dies nicht gelang, holten sie eine Leiter aus dem Gartenhaus.

So etwas wollte er nicht wieder erleben: Mitte März hat ein Einbrecher das katholische Pfarrhaus in der Bauerngasse heimgesucht und wurde von Pfarrer Thomas Menzel überrascht. Und nun, ziemlich genau drei Monate später, wurde wieder eingebrochen, wieder ins Pfarramt. Es gibt einige Unterschiede zum Einbruch von damals: Vor drei Monaten, es war ein Sonntagvormittag, war der Übeltäter noch im Haus, als der Pfarrer von einer Messfeier zurückkehrte und den Einbrecher störte. Diesmal lag Thomas Menzel schlafend im Bett, als die Einbrecher kamen. Er hat nichts mitbekommen. Und: Dieses Mal muss der katholische ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung