Bad Neustadt

MP+Fragen im Stadtrat von Bad Neustadt: Was passiert bei einem Blackout und wie kaufen die Stadtwerke Strom ein?

Im Stadtrat von Bad Neustadt ist die Energiekrise ein Thema. Wie die Vorbereitungen für einen Blackout aussehen und warum der Strompreis "fair" ist.
Wie kaufen die Stadtwerke Bad Neustadt ihren Strom ein? Und warum ist Stromsparen trotz einer Strompreisbremse wichtig? Fragen, die Stadtwerke-Chef Ulrich Leber im Stadtrat beantwortete.
Foto: Christian Hüther | Wie kaufen die Stadtwerke Bad Neustadt ihren Strom ein? Und warum ist Stromsparen trotz einer Strompreisbremse wichtig? Fragen, die Stadtwerke-Chef Ulrich Leber im Stadtrat beantwortete.

Corona und die Energiekrise – die Stadtwerke Bad Neustadt rund um Geschäftsführer Ulrich Leber hatten schon einfachere Zeiten zu bewältigen. In der Sitzung des Werkausschusses berichtete Leber bereits ausführlich von Einbrüchen beim Triamare und der Stadtbuslinie Nessi. Im Stadtrat tat er dies erneut. Den Jahresverlust in 2021 von rund 1,4 Millionen Euro – und wie er zustande kam – nahm das Gremium zur Kenntnis.Danach kamen weitere Fragen an die Stadtwerke und den Bürgermeister auf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!