Oberelsbach

Freiwillige bei Wind und Wetter in den Rhöner Mooren

Mit Sägen wurden im Roten Moor Gehölze entfernt und zusammengetragen.
Foto: Anna-Lena Bieneck | Mit Sägen wurden im Roten Moor Gehölze entfernt und zusammengetragen.

Wer sich in den vergangenen Tagen von dem vielen Regen nicht hat stören lassen und einen Ausflug ins Rote Moor unternommen hat, dem sind dort vielleicht abseits des Bohlenpfads Arbeiterinnen und Arbeiter in Bereichen aufgefallen, die eigentlich nicht betreten werden dürfen. Bis zum Freitag waren dort wieder Freiwillige aus dem Bergwaldprojekt im Einsatz, die im Bereich der ehemals abgetorften Fläche Gehölze entfernen und damit einen wichtigen Beitrag zur Wiedervernässung und zur Offenhaltung leisten, heißt es in einer Mitteilung des Biosphärenreservats. In dieser Woche stehen nun Arbeiten im Schwarze Moor ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!