Bischofsheim

Gottesdienste: In und um Bischofsheim weihnachtet es trotz Corona

Dreharbeiten zum Weihnachtsvideo im Kardinal-Döpfner-Haus in Bischofsheim. Das Video ist zu Weihnachten auf der Homepage der Gemeinden „Am Kreuzberg, Bischofsheim“, „Die Walddörfer“ und „Immanuel  Hohe Rhön, Oberelsbach“ zu sehen. 
Foto: Marion Eckert | Dreharbeiten zum Weihnachtsvideo im Kardinal-Döpfner-Haus in Bischofsheim. Das Video ist zu Weihnachten auf der Homepage der Gemeinden „Am Kreuzberg, Bischofsheim“, „Die Walddörfer“ und „Immanuel Hohe Rhön, ...

Weihnachten geschieht. So oder So. Mit oder ohne Corona. Gott wird Mensch. Weihnachten kann man nicht machen, Weihnachten ist ein Geschenk Gottes.  Dennoch ist es wichtig für die Gemeinden, dass die frohe Botschaft an Weihnachten für alle Menschen verkündet wird, die sie hören wollen. Viel Mühe haben sich die Haupt- und Ehrenamtlichen im Pastoralen Raum Bischofsheim gegeben, um an Heilig Abend in möglichst jedem Ort der drei Pfarreiengemeinschaften, ein Angebot machen zu können, das trotz Corona-Pandemie den Zauber von Weihnachten zu den Menschen und in die Häuser bringt.

Voll besetzte Gottesdienste mit Gedränge vor der Krippe wird es in diesem Jahr am Heiligen Abend nicht geben. Weihnachten wird es ruhiger und kleiner zugehen als sonst. Stattdessen gibt es neue Formate und kreative Ideen, um das Weihnachtsfest trotzdem zu feiern und durchaus auf ganz andere Art und Weise.

Zwar können die ursprünglich für den Bischofsheimer Marktplatz vorgesehenen zwei ökumenischen Kinderkrippenfeiern in der geplanten Form nicht stattfinden. Stattdessen wird es um  15 Uhr eine Kinderkrippenfeier in der Stadtpfarrkirche St. Georg geben.

„Heilig Abend im Freien“ wird in Schönau gefeiert. Los geht es um 16 Uhr mit  Impulsen und einer Lichterprozession.

Diverse Kinderkrippenfeiern werden in Oberelsbach, Weisbach, Ginolfs, Sondernau, Unterweißenbrunn und Frankenheim angeboten. Außerdem werden in einigen Gemeinden Wort-Gottes-Feiern zum Heiligen Abend stattfinden.

Stille Nacht vor der Haustüre singen

In Oberweißenbrunn soll in den Tagen vor dem Fest jeder Haushalt ein Schreiben erhalten, in dem die Weihnachtsbotschaft, der Text des Liedes „Stille Nacht“ und ein Weihnachtsgruß abgedruckt sind. Zudem gibt es eine kleine Kerze. Um 18 Uhr sind alle eingeladen, ein Fenster zu öffnen oder vor die Haustüre zu gehen und nach dem Glockenläuten gemeinsam zu den Klängen der Musikanten "Stille Nacht, Heilige Nacht" zu singen.

Fünf klassische Christmetten wird es im Pastoralen Raum Bischofsheim am Heiligen Abend geben. Um 18 Uhr in Wegfurt und Schmalwasser, um 19.30 Uhr in Weisbach und um 20 Uhr in Langenleiten. Die Christmette in der Klosterkirche am Kreuzberg beginnt in diesem Jahr um 19 Uhr.

Am Heiligen Abend um 18 Uhr werden Bläser in Oberweißenbrunn „Stille Nacht“ für alle Haushalte spielen.
Foto: Marion Eckert | Am Heiligen Abend um 18 Uhr werden Bläser in Oberweißenbrunn „Stille Nacht“ für alle Haushalte spielen.

In Sandberg und Schmalwasser gibt es für Kinder die Möglichkeit, den Christbaum in den Kirchen mit zu Hause gebasteltem Schmuck zu verschönern. In Wegfurt gibt es an den Feiertagen einen Weg durch das Dorf mit verschiedenen Stationen und Impulsen zum Weihnachtsevangelium. Jeder Interessierte ist eingeladen, den Weg zu erkunden. Start ist an der Kirche.

Zu den meisten Angeboten ist aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen eine rechtzeitige Anmeldung notwendig. Auch können sich wegen der aktuellen Situation  kurzfristige Änderungen ergeben. Die entsprechenden Informationen finden sich in den Schaukästen der Kirchen, auf der Homepage und soweit möglich in der Presse.

Hygieneregeln müssen bei allen Angeboten eingehalten werden

Natürlich müssen bei den einzelnen Angeboten die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden, wozu das Tragen von Mund-Nasen-Schutz, die Nutzung von Desinfektionsmitteln und das Erfassen von Kontaktdaten zählt.

Aber auch für diejenigen, die aus unterschiedlichen Gründen in diesem Jahr an Weihnachten nicht in die Kirche gehen oder an einem Freiluftangebot teilnehmen möchten, gibt es unterschiedliche Angebote. Zum einen den besinnlichen-musikalischen Weihnachtsgruß auf der Homepage, bei dem die Hauptamtlichen des Pastoralen Raums sich speziell an die Menschen zu Hause wenden.

Des Weiteren gibt es Onlinegottesdienste unter anderem aus dem Würzburger Dom unter www.bistum-wuerzburg.de

Die Angebote des Pastoralen Raums Bischofsheim für die Pfarreiengemeinschaften „Am Kreuzberg, Bischofsheim“, „Die Walddörfer“ und „Immanuel Hohe Rhön, Oberelsbach“ sowie die Kontaktdaten für die jeweiligen Anmeldungen finden sich auf der Homepage unter www.pgamkreuzberg-bischofsheim.de, zudem sind hier noch weitere interessante Links rund um Angebote zur Advents- und Weihnachtszeit aufgeführt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bischofsheim
Marion Eckert
Dom
Liedtexte
Stille Nacht
Weihnachten
Weihnachtsbotschaft
Weihnachtsfeiern
Weihnachtsgrüße
Weihnachtszeit
Würzburger Dom
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!