Fladungen

Großes Kino in Fladungen: Freilandmuseum wird zur Filmkulisse

In und um die Hofstelle aus Waldberg wurden Szenen für die Neuverfilmung des Kinderbuch-Klassikers "Der Räuber Hotzenplotz" gedreht.
Das Fladunger Freilandmuseum wurde zur Filmkulisse für den berühmt-berüchtigten Räuber Hotzenplotz.
Foto: Franziska Sauer | Das Fladunger Freilandmuseum wurde zur Filmkulisse für den berühmt-berüchtigten Räuber Hotzenplotz.

Bereits zum dritten Mal ist das Fränkische Freilandmuseum Fladungen Schauplatz für ein großes Filmprojekt. Nach den ARD-Märchenfilmen "Rotkäppchen" (2012) und "Siebenschön" (2014) wurden dort Aufnahmen für eine Neuverfilmung des Kinderbuch-Klassikers "Der Räuber Hotzenplotz" gedreht.Die Münchener Produktionsfirma Claussen+Putz, die in den vergangenen Jahren schon Verfilmungen von Preußlers Büchern "Die kleine Hexe", "Das kleine Gespenst" und "Krabat" ins Kino gebracht hat, widmet sich jetzt der Geschichte um den Räuber Hotzenplotz, der Omas geliebte Kaffeemühle raubt und es postwendend mit Kasperl und seinem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung