Wechterswinkel

Historische Brücke zum Wechterswinkler Frauenkloster aufgetaucht

Julia Groll vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege beim Vermessen des Fundaments mittels GPS.
Foto: Klaus Dippel | Julia Groll vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege beim Vermessen des Fundaments mittels GPS.

Der Zufall hat geholfen, wieder ein Stück Wechterswinkler Historie offenzulegen. Vor wenigen Tagen ist man auf das Widerlager der früheren Brücke gestoßen, die in das ehemalige Frauenkloster geführt hat. In gemeinsamer, fruchtbarer Zusammenarbeit des örtlichen Heimatforschers Herbert Odenwald, Klaus Dippel (ehemalige Propstei Wechterswinkel) und einer Mitarbeiterin des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege fand damit Bestätigung, was der frühere Bürgermeister von Wechterswinkel, Bruno Hauck, schon vor Jahren vermutet hatte.Der inzwischen verstorbene Altbürgermeister und Autor des Buches "Wechterswinkel - ...