Burglauer

Hundehalter in Burglauer stärker zur Kasse bitten oder nicht?

Hundesteuererhöhung auf 75 Euro ab dem nächsten Jahr, oder bleibt es bei den aktuellen 50 Euro.? „Es gibt keine Katzen-, Pferde- oder Kuhsteuer, warum gibt es dann eine Hundesteuer“, diese Frage blieb im Rahmen der jüngsten Ratssitzung in Burglauer offen.
Foto: Andreas Sietz | Hundesteuererhöhung auf 75 Euro ab dem nächsten Jahr, oder bleibt es bei den aktuellen 50 Euro.? „Es gibt keine Katzen-, Pferde- oder Kuhsteuer, warum gibt es dann eine Hundesteuer“, diese Frage blieb im Rahmen der jüngsten Ratssitzung in Burglauer offen.

Bereits zum Jahresbeginn des Jahres 2020 erfolgte ein Antrag auf die unbefristete Neuerteilung der wasserrechtlichen Erlaubnis für den Betrieb einer Fischteichanlage auf einem Flurstück Burglauers. Das Landratsamt Rhön-Grabfeld beabsichtigt, diesem Antrag zu entsprechen. Das Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen hat zum beantragten Vorhaben bereits als amtlicher Sachverständiger Stellung genommen und dem Vorhaben gemäß der gültigen Bestimmungen grundsätzlich zugestimmt.Darüber hinaus wurden die Fischereifachberatung des Bezirks Unterfranken, die Untere Naturschutzbehörde sowie das staatliche Gesundheitsamt als ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!