Bad Neustadt

Jazz in der Hörbar: Erst Akkordeon, dann Saxofon

Den Jazz in den Tangos von Astor Piazzolla arbeiteten in der Hörbar (von links) Bernhard Pichl, Rudi Engel, Hubert Winter, Tobias Schirmer und Arseniy Strokovskiy gemeinsam fabelhaft heraus.
Foto: Stefan Kritzer | Den Jazz in den Tangos von Astor Piazzolla arbeiteten in der Hörbar (von links) Bernhard Pichl, Rudi Engel, Hubert Winter, Tobias Schirmer und Arseniy Strokovskiy gemeinsam fabelhaft heraus.

Klavier, Kontrabass und Schlagzeug sind gesetzt bei den Konzerten in der Jazzreihe der Hörbar in der Stadthalle. Was dazu kommt ist jedes mal anders. Diesmal Akkordeon und Saxophon. Nacheinander wohlgemerkt, und nur in der Zugabe gemeinsam. Das Publikum spendete langen und begeisterten Beifall. Nicht nur für dieses Konzert, sondern für die ganze Jazzreihe in der Stadthalle. Wie viele Jazzkonzerte Organisator und Pianist Bernhard Pichl in der Hörbar schon gegeben hat, konnte dieser spontan gar nicht sagen. So um die zwanzig. Ist auch eigentlich gar nicht wichtig.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!