Bischofsheim

MP+Kaufmannsware: Einladung für die Brettl-Spitzen ins Hofbräuhaus

Das Rhöner Damen-Quartett Kaufmannsware ist zu Gast bei einer Kultsendung des Bayerischen Fernsehens. Warum Corona das musikalische Familienglück nicht trüben konnte.
Die Rhöner Formation 'Kaufmannsware' hat es in die Volkssänger-Kultsendung Brettl-Spitzen des Bayerischen Fernsehens geschafft: Unser Bild zeigt das Quartett im Festsaal des Münchner Hofbräuhauses (von links)  Edith Hüttner, Angelika Enders, Theresa Seiffert und Ilona Zirkelbach.
Foto: Bayerischer Rundfunk/Sabine von Meyeren | Die Rhöner Formation "Kaufmannsware" hat es in die Volkssänger-Kultsendung Brettl-Spitzen des Bayerischen Fernsehens geschafft: Unser Bild zeigt das Quartett im Festsaal des Münchner Hofbräuhauses (von links)  Edith Hüttner, Angelika Enders, Theresa Seiffert und Ilona Zirkelbach.

Wenn das kein Adelstitel ist für die vier Frauen der Rhöner Formation Kaufmannsware mit Weisbacher Wurzeln: Am 3. Oktober sind die ebenso feinen wie frechen Stimmen in der Volkssänger-Kultsendung "Brettl-Spitzen" im Bayerischen Fernsehen zu sehen. Ihre Bühne ist weltberühmt: Der Festsaal des Münchner Hofbräuhauses.  Aus der Ferne beobachtet"Wir waren schon geflashed von der Einladung", erzählt Ilona Zirkelbach, die üblicherweise das Akkordeon spielt in der Formation. Neben Ilona Zirkelbach musizieren noch Schwester Theresa Seiffert, Mutter Edith Hüttner und Tante Angelika Enders mit.

Weiterlesen mit MP+