Bad Neustadt

MP+Rhön-Grabfeld: Linken-Kreisrat fordert Fonds für Impf-Opfer

Anträge im Kreistag sind ein gutes Recht in einer Demokratie. Davon machte der Linke Matthias Freund in der jüngsten Sitzung ordentlich Gebrauch. Am Ende gab es dennoch Kopfschütteln.
Mit gleich neun Anträgen des Kreisrates der Linken, Matthias Freund, befasste sich das Rhön-Grabfelder Gremium in seiner Jahresschlusssitzung. Alle wurden sie abgelehnt.
Foto: Peter Endig/dpa |
Mit gleich neun Anträgen des Kreisrates der Linken, Matthias Freund, befasste sich das Rhön-Grabfelder Gremium in seiner Jahresschlusssitzung. Alle wurden sie abgelehnt.

Matthias Freund hat 2020 für die Partei Die Linke erstmals einen Sitz im Rhön-Grabfelder Kreistag erobert, etwas durchaus Ungewöhnliches in diesem doch sehr schwarzen Landkreis. Leicht hat es das Gremium mit dem Kollegen nicht unbedingt. Aber das muss es nicht, wenn es um den demokratischen Austausch und das Finden des besten Weges geht, auch wenn es mitunter zur Geduldsprobe wird.Unterlagen für nichtöffentlichen Teil?Zu Wochenbeginn bei der Jahresschlusssitzung des Kreistages in der neuen Festhalle von Heustreu, die Bürgermeister Ansgar Zimmer eingangs vorgestellt hatte, durften sich die Rätinnen und Räte ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!