Wollbach

Kurzgeschichten und das Thema Freiheit

Büchereimitarbeiter Werner Hilberth dankte Heinz Werner (links) für die Autorenlesung.
Foto: Annett Müller | Büchereimitarbeiter Werner Hilberth dankte Heinz Werner (links) für die Autorenlesung.

Nach einer gelungenen Premiere vor fünf Jahren hatte die Wollbacher Bücherei den Unternehmer Heinz Werner wieder zur Autorenlesung eingeladen. Durch seine vielen Reisen in 33 Länder weltweit kann der Wollbacher Geschäftsmann aus Erfahrungen und Beobachtungen berichten. Daraus ergeben sich auch seine schriftstellerischen Aktivitäten.

Die drei Kurzgeschichten, die er in der Autorenlesung vorgetragen hatte, entstanden alle im letzten Jahr. Die erste Kurzgeschichte "ich glaube" war ein wunderbares Glaubensbekenntnis, das alle anwesenden Zuhörer durch die Vielzahl der Ideen sehr erstaunt hat. In der zweiten Geschichte "was ist wichtig" hat er die für sich wichtigsten Aspekte aufschlussreich beschrieben. Mit der dritten Geschichte "fremd" hat er mit Hingabe und Präzision die große Palette des Fremdseins beschrieben. Alle drei Kurzgeschichten (nachzulesen unter www.e-stories.de) begeisterten und regten zum Nachdenken an.

Nach einer kurzen Pause referierte Heinz Werner über das Thema Freiheit. Die Freiheit steht laut seiner Kurzgeschichte "was ist wichtig" auf der Skala der wichtigsten Dinge ganz oben. Zuerst erläuterte er verständlich, was der Begriff "Freiheit" bedeutet. Sie ist ein Grundrecht, ist aber auch in einem System von Regeln eingebunden und dem Zeitgeist unterworfen. Freiheit ist nicht selbstverständlich, denn wir unterliegen verschiedenen Fesseln. Heinz Werner hat aus seiner Sicht neue Beeinträchtigungen der Freiheit für die Zukunft festgestellt. Dazu gehören für ihn das "Gendern", die "Cancel-Culture", die "Identitätspolitik", der Einfluss der Internet-Firmen sowie die Frage nach unserer Sicherheit.

Es entwickelte sich mit dem kleinen Publikum eine kurze aufschlussreiche Diskussion. Werner Hilberth dankte mit einem kleinen Geschenk für die sehr abwechslungsreiche kostenlose Autorenlesung, die man gerne wiederholen könnte.

Von: Annett Müller, Mitarbeiterin der Bücherei Wollbach

Heinz Werner las aus seinen Kurzgeschichten.
Foto: Annett Müller | Heinz Werner las aus seinen Kurzgeschichten.
Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Wollbach
Pressemitteilung
Autorenlesungen
Geschäftsleute
Heinz Werner
Mitarbeiter und Personal
Publikum
Unternehmer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!