Herschfeld

Leserforum: Liegt Schilda jetzt in Unterfranken?

Leserforum: Liegt Schilda jetzt in Unterfranken?
Foto: Gottfried Kürbiß

Zu der Neuanpflanzung von Ginkgobäumen in der Herschfelder  Falltorstaße erreichte uns folgende Leserzuschrift in Form eines Gedichts. 

Da mach sich einer einen Reim d´rauf:
Mir kamen da so die Gedanken:
"Liegt Schilda jetzt in Unterfranken?"

Da wird gepflastert und geteert
und stellt dann fest, das war verkehrt.
Man war dem Irrtum aufgesessen
und hat die Parkflächen vergessen.

So kam es wie es kommen muss
zu einem weisen Ratsbeschluss.
War der so weise oder bloß
zu kurz gedacht und einfallslos?

Der Bauhof wird sogleich bestellt,
damit er sieben Bäume fällt.
Der Vogelschutz setzt den Termin,
so macht man schnell die Bäume hin.

Denn Meisen, Spatzen und die Tauben
schützt man am besten in dem Glauben,
dass man die Bäume einfach fällt.
Ich sage nur verkehrte Welt.

Wer Augen hat, der konnte sehen,
wenn Autos an der Straße stehen
beruhigen den Fließverkehr,
dann braucht man keine Ampel mehr.

Die Straße ist jetzt aufgeräumt
weil sie ja jetzt kein Baum mehr säumt.
Es geht nicht gut dem deutschen Wald
die Räte lässt das alles kalt.

Was kümmert Waldzustandsbericht
nein so etwas betrifft uns nicht
und auch die Bäume in der Stadt
mit einem Ratsschluss sieben "platt".

Man plant, nun fehlen mir die Worte:
"Wir pflanzen gleich dieselbe Sorte",
wenn dies wiederum "flach wurzeln"
dann wird gefällt, sie dürfen purzeln.

Erst pflanzen und dann wird gefällt
gezahlt mit unserm Steuergeld.

Rolf Kurz
97616 Herschfeld

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Herschfeld
Bauhöfe
Herschfeld
Städte
Vogelschutz
Wald und Waldgebiete
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!