Heustreu

Mehr Artenvielfalt und weniger Lupine in Rhön-Grabfeld

Eines der Kernziele des Landschaftspflegeverbands ist das Zurückdrängen der Lupine in den Hochlagen der Rhön.
Foto: Stefan Kritzer | Eines der Kernziele des Landschaftspflegeverbands ist das Zurückdrängen der Lupine in den Hochlagen der Rhön.

Einen sechsstelligen Betrag investiert der Landschaftspflegeverband Rhön-Grabfeld alljährlich in den Erhalt der hiesigen (Kultur-) Landschaft. Bei der Mitgliederversammlung in der Festhalle wurde das Maßnahmenpaket für das aktuelle und das kommende Jahr festgezurrt. Die besonderen Schwerpunkte liegen hierbei nach wie vor auf dem Kampf gegen die Lupine in der hohen Rhön, dem Zurückdrängen von Verbuschungen vor allem auf und rund um Magerrasenflächen und dem Entfernen von allzu vielen Gehölzen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung