Bad Neustadt

MP+Nach dem Wurstklau in Weisbach: Wie ehrlich sind die Kunden von Rhöner Hofläden mit Vertrauenskasse?

Am Karfreitag wurde Wurst und Fleisch aus einem Weisbacher Selbstbedienungs-Hofladen entwendet. Drei Rhöner Direktvermarkter berichten, wie ehrlich ihre Kunden sind.
Unter anderem im Hofladen-Selbstbedienungshäuschen in Oberfladungen bietet Familie Hofmann ihre Waren an.
Foto: Franziska Sauer | Unter anderem im Hofladen-Selbstbedienungshäuschen in Oberfladungen bietet Familie Hofmann ihre Waren an.

Von "Die Menschen werden immer dümmer" bis hin zu "Hoffentlich ersticken die Wurstdiebe an jedem Bissen": Der Bericht über den Wurstklau aus dem Selbstbedienungs-Hofladen der Familie Hartmann in Weisbach am Karfreitag hat für viele Reaktionen im Internet und den sozialen Netzwerken gesorgt.Die Hartmanns selbst kommentieren auf Facebook mit "Der Herrgott schuf einen großen Tiergarten" und machten deutlich, dass sie sich nicht weiter ärgern möchten, sondern vielmehr ihren treuen und ehrlichen Kunden danken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!