Bad Königshofen

MP+Was es mit dem großen Stein neben dem Rad- und Fußweg nördlich von Bad Königshofen auf sich hat

Fast 20 Jahre dauerte die wegen des Baus der Nordumgehung durchgeführte Flurbereinigung nördlich von Bad Königshofen. Jetzt wurde der Abschluss optisch in Szene gesetzt.
Erinnert an die Flurbereinigung nördlich von Bad Königshofen: Das am neben der Nordumgehung entlang führenden Radweg aufgestellte 'Abschluss-Denkmal', das kürzlich beschriftet wurde.
Foto: Alfred Kordwig | Erinnert an die Flurbereinigung nördlich von Bad Königshofen: Das am neben der Nordumgehung entlang führenden Radweg aufgestellte "Abschluss-Denkmal", das kürzlich beschriftet wurde.

Vielen Radlern und Spaziergängern wird er schon aufgefallen sein: Der riesige Steinbrocken neben dem an der Nordumgehung entlang führenden Rad- und Fußweg. Der große, mehrere Tonnen schwere Stein wurde schon vor längerem von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs vom Sambachswald an seinen Bestimmungsort gebracht.Seit kurzem ist nun für alle sichtbar, welchem Zweck er dient, nachdem jetzt eine noch fehlende Beschriftung angebracht wurde: "Flurbereinigung Bad Königshofen 2001 bis 2018" ist nun auf dem Stein zu lesen, der offiziell als "Abschluss-Denkmal" nach der fast 20-jährigen Neuordnung der landschaftlichen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!