Bad Neustadt

MP+Nach Tierheim-Brand: Auch Rhön-Grabfeld will helfen

Landkreis und Kommunen unterstützen den Wiederaufbau der Wannigsmühle mit Geld aber auch anderen Leistungen. Wie sie bereits bisher die Arbeit dort mitfinanziert haben.
Nach dem Brand des Tierheims Wannigsmühle laufen nun die Planungen für den Wiederaufbau an. Dazu wurde auch Unterstützung aus Rhön-Grabfeld zugesichert: von Privatleuten, Kommunen und dem Landkreis selbst.
Foto: Anand Anders | Nach dem Brand des Tierheims Wannigsmühle laufen nun die Planungen für den Wiederaufbau an. Dazu wurde auch Unterstützung aus Rhön-Grabfeld zugesichert: von Privatleuten, Kommunen und dem Landkreis selbst.

Der Schock saß auch bei vielen Rhön-Grabfeldern tief, als in der Nacht vom 9. auf den 10. Juni das Tierheim Wannigsmühle ein Raub der Flammen wurde und zahlreiche Tiere ums Leben kamen. Obwohl sich das Tierheim im Nachbarlandkreis Bad Kissingen befindet, handelt es sich bei der Wannigsmühle um eine Einrichtung auch für den Landkreis Rhön-Grabfeld.So ist die Wannigsmühle für Tierfreunde aus Rhön und Grabfeld erster Anlaufpunkt, wenn ein Tier gefunden wird oder abgegeben werden muss. Und natürlich wurden bislang auch viele Tiere aus dem Tierheim an Bewohner und Familien des Landkreises vermittelt.

Weiterlesen mit MP+