Wollbach

NBMB: Nachwuchs ließ sich von Corona nicht ausbremsen

Renate Haag (rechts), die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, ehrte etliche Vereine für ihre langjährige Mitgliedschaft im NBMB. Das Bild zeigt (von links) die Vertreter des Musikvereins Hohenroth, der Trachtenkapelle Rödles, der Musikkapelle Mühlbach, des Musikvereins Kleineibstadt, des Gesang- und Musikvereins Großbardorf sowie des Musikvereins Sondheim/Stetten.
Foto: Bildrechte: Friedhelm Landgraf | Renate Haag (rechts), die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, ehrte etliche Vereine für ihre langjährige Mitgliedschaft im NBMB.

Am vergangenen Samstag trafen sich unter Einhaltung der 3G-Regel die Vertreterinnen und Vertreter der Musikvereine und Spielmannszüge des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) Kreisverband Rhön-Grabfeld zur Jahreshauptversammlung in der Wollbacher Halle. Nach dem Totengedenken, dass von einer Abordnung der Frickenhäuser Musikanten musikalisch umrahmt wurde, zog die Kreisvorsitzende Renate Haag Bilanz über das vergangene Jahr.

Nach kurzzeitigen Lockerungen im Blasmusikbereich musste im November 2020 auf Grund des erneuten Lockdowns wieder der gesamte Probenbetrieb eingestellt werden, auch der Musikunterricht fand – wenn überhaupt – nur online statt. Alle traditionellen Veranstaltungen und Auftritte in der Advents- und Weihnachtszeit wurden abgesagt. Von November bis in den Mai 2021 hieß es wieder Sonntag für Sonntag "Musik aus dem Fenster, #blasmusikgehtimmer".

"Wir sind noch da!"

Den Bewohnern und Mitarbeitern von Alten- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und anderen sozialen Einrichtungen eine kleine Freude im Alltag bereiten, das ist das Ziel der Aktion "#ichschenkdireinlied". Initiiert wurde diese vom Nordbayerischen Musikbund und auch daran beteiligten sich einige Kapellen und Orchester. Sogenannte "Restart-Banner" wurden von einigen Vereinen gestaltet und Öffentlichkeitswirksam aufgestellt beziehungsweise aufgehängt. All das, um den Menschen zu zeigen: "Wir sind noch da!"

Stefan Ebert wurde von der Kreisvorsitzende Renate Haag für zehn Jahre Mitarbeit in der Kreisvorstandschaft geehrt.
Foto: Bildrechte: Friedhelm Landgraf | Stefan Ebert wurde von der Kreisvorsitzende Renate Haag für zehn Jahre Mitarbeit in der Kreisvorstandschaft geehrt.

Wirkliche Lockerungen im Probenbetrieb gab es erst ab Mitte Juni, seit September können die Kapellen und Orchester unter Einhaltung der Hygiene-Regeln wieder gemeinsam proben. Ein sehr erfolgreicher Instrumental-Lehrgang D1/D2 konnte abgehalten werden, Renate Haag gratulierte allen Teilnehmern. Auch beim Solo/Duo-Wettbewerb "concertino 2021" und bei der Goldwoche in der Musikakademie Hammelburg beteiligten sich Musikerinnen des Landkreises mit Erfolg.

Einen kurzen Ausblick in das kommende Jahr gab die Kreisvorsitzende auch. Geplant sind wieder eine Probenphase mit Abschlusskonzert des Kreisblasorchesters, auch mit dem Kreisjugendblasorchester (KJBO) möchte man wieder einen Probentag mit Konzert abhalten. Im Frühjahr soll es einen D1/D2-Lehrgang geben. Nach dem Kassenbericht und der Entlastung der Vorstandschaft wurde Elisa Kleinhenz (Sandberg) zur neuen Kassenprüferin gewählt.

Nadeln und Urkunden für die Treue

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im NBMB wurden der Musikverein Hohenroth und der Musikverein Sondheim/Rhön-Stetten geehrt, für 50 Jahre Mitgliedschaft der Gesang- und Musikverein Großbardorf, der Musikverein Kleineibstadt, die Musikkapelle Mühlbach und die Trachtenkapelle Rödles. Die Ehrennadel in Bronze des NBMB überreichte Renate Haag an Stefan Ebert für seine 10-jährige Mitarbeit in der Kreisvorstandschaft.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Wollbach
Abschlusskonzerte
Advent
Einrichtungen im Pflegebereich
Frickenhäuser Musikanten
Konzerte und Konzertreihen
Musikakademien
Musikerinnen
Musikunterricht
Musikverein Hohenroth
Musikverein Kleineibstadt
Musikvereine
Orchester
Spielmannszüge
Trachtenkapelle Rödles
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!