Oberelsbach

Neue Forsa-Studie: Rhöner mit positiver Einstellung, aber Wissenslücken beim Thema Biosphärenreservat

Umfrage ermittelt, wie Rhöner zum Biosphärenreservat stehen und was sie darüber nicht wissen. Warum nun verstärkt junge Leute angesprochen werden sollen.
Viele Rhöner sehen nach der aktuellen Forsa-Umfrage Naturschutzprojekte wie den Schutz des Rhönschafes als zentrale Themen für das Biosphärenreservat Rhön.
Foto: Arnulf Müller | Viele Rhöner sehen nach der aktuellen Forsa-Umfrage Naturschutzprojekte wie den Schutz des Rhönschafes als zentrale Themen für das Biosphärenreservat Rhön.

Das Biosphärenreservat hat zum wiederholten Mal eine Meinungsumfrage in Auftrag gegeben, um ermitteln zu lassen, wie Rhönerinnen und Rhöner zu ihrer Region und dem Biosphärenreservat stehen und was sie davon wissen. Die wichtigsten Ergebnisse stellten nun die drei Verwaltungsstellen und Stefan Depenbrock, Projektleiter im Bereich Politik- und Sozialforschung beim Forschungsinstitut Forsa, vor. Dabei wurde eines deutlich: Fast alle Rhöner finden das Biosphärenreservat in der Rhön gut.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!