Bad Neustadt

Neue Herausforderung für Dr. Hassan Soda am Campus Bad Neustadt

Dr. Hassan Soda ist seit 1. Januar 2021 Chefarzt der gesamten Klinik für Akutneurologie/Stroke Unit und neurologische Intensivmedizin am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt.
Foto: Bildrechte: Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt | Dr. Hassan Soda ist seit 1. Januar 2021 Chefarzt der gesamten Klinik für Akutneurologie/Stroke Unit und neurologische Intensivmedizin am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt.

Seit Januar 2021 leitet Dr. Hassan Soda die gesamte Klinik für Akutneurologie/Stroke Unit und neurologische Intensivmedizin am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Campus hervor. „Wir freuen uns, dass sich Dr. Soda der Herausforderung stellt“ wird Jochen Bocklet (Geschäftsführender Direktor des Campus Bad Neustadt) in der Mitteilung zitiert. „Ich bedanke mich für das Vertrauen, welches mir entgegengebracht wird und freue mich auf die neue Aufgabe“, sagte demnach Dr. Soda.

"Gleichzeitig danken wir Prof. Keidel für seinen langjährigen Dienst am Campus und wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute“, so Bocklet weiter. Herr Prof. Keidel übernahm 2016 als Chefarzt die Klinik für Akutneurologie/Stroke Unit und Neurologische Intensivmedizin und hat die Schmerztherapie ins Leben gerufen. Unter seiner Leitung wurden unter anderem das zertifizierte Cluster-Kompetenzzentrum sowie die Migräne- und Kopfschmerz-Selbsthilfegruppe der Migräneliga Deutschland gegründet.

Bestmögliche Versorgung der Patienten über den Klinikaufenthalt hinaus

In der Akutneurologie/Stroke Unit und neurologischen Intensivmedizin am Campus werden alle neurologischen Krankheitsbilder behandelt – insbesondere komplexe Behandlungen von Parkinson, Schmerz und Epilepsie. Als zertifizierte „Überregionale Stroke Unit“ ist die Klinik auf den Aufenthalt und die Behandlung von Schlaganfallpatienten bestens vorbereitet. Auch Multiple-Sklerose- und Parkinson-Patienten sind in den jeweiligen Zentren laut der Mitteilung (MS-Zentrum, Parkinson-Zentrum) gut aufgehoben.

Über den Klinikaufenthalt hinaus bietet der Campus diesen Patienten eine bestmögliche Versorgung mittels Care-Manager, wie Stroke-Manager, MS-Nurse oder Parkinson-Nurse an. Vorteil für die Patienten: Die Care-Manager sind speziell auf diese Erkrankungen geschult und unterstützen die Patienten in ihrem Alltag, um eine bestmögliche Lebensqualität nach der Entlassung zu erreichen.

Telemedizin ist auch am Campus ein Thema

Prof. Dr. Dipl.-Psych. Matthias Keidel hat den Rhön-Klinikum Campus verlassen.
Foto: Bildrechte: Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt | Prof. Dr. Dipl.-Psych. Matthias Keidel hat den Rhön-Klinikum Campus verlassen.

Seit November 2014 ist die überregionale Stroke Unit am Campus Bad Neustadt ein Zentrum im Transit-Netzwerk zur telemedizinisch unterstützenden Akutversorgung von Schlaganfällen im gesamten Regierungsbezirk Unterfranken. Hier werden Krankenhäuser ohne neurologischen Schwerpunkt über Videokonferenz begleitet und profitieren so von der langjährigen Erfahrung im Bereich der Schlaganfallbehandlung. Zudem können über das neurovaskuläre Board schwierige Krankheitsbilder mit anderen Experten diskutiert und die für den Patienten bestmögliche Therapie festgelegt werden.

Zusätzlich ist die neurologische Abteilung fachübergreifend schon lange für weitere telemedizinische Projekte, wie Stroke-Angel (ein mit den Rettungsdiensten in der Region abgestimmtes Konzept für eine zeitgerechte Ein- und Zuweisung von Schlaganfallpatienten), digitale Aufklärung für Patienten und Angehörige sowie die Teledermatologie (computergestützte Fernuntersuchung via Videokonsil) mit der Universität Marburg bekannt.

Die Klinik für Neuromedizin beteiligt sich führend an wissenschaftlichen Forschungen in nationalen und internationalen Projekten. Die Basis für die medizinische Ausbildung künftiger Mediziner ist dadurch und mittels Ausbildungsverträgen (Lehrkrankenhaus) mit der Universität Marburg gesichert. Die Klinik für Akutneurologie/Stroke Unit und neurologische Intensivmedizin arbeitet eng mit allen Fachabteilungen am Campus zusammen. Für eine ganzheitliche Diagnostik und Therapie pflegt sie mit der Neurochirurgie, Radiologie, Kardiologie, Gefäß- und Extremitätenchirurgie eine besondere Kooperation.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Apoplexie
Intensivmedizin
Kardiologie
Krankenhäuser und Kliniken
Krankheitssymptome
Nervenheilkunde
Neurochirurgie
Patienten
Philipps-Universität Marburg
Professoren
RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
Schlaganfallpatienten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!