Ostheim

Ostheim: Pfarrer Andreas Biesold sagt auf Wiedersehen

Fünf Jahre wirkte Andreas Biesold in Ostheim. Nun verlässt der evangelische Geistliche die Gemeinde und geht in den Ruhestand. Ein Wiedersehen wird es aber schon bald geben.
Pfarrer Andreas Biesold bei seiner letzten Amtshandlung: Er schließt die Tür von St. Michael in Ostheim hinter sich, um in Dingsleben seinen Ruhestand zu verbringen.
Foto: Franziska Sauer | Pfarrer Andreas Biesold bei seiner letzten Amtshandlung: Er schließt die Tür von St. Michael in Ostheim hinter sich, um in Dingsleben seinen Ruhestand zu verbringen.

Wenn es nach Pfarrer Andreas Biesold gegangen wäre, hätte er zum Abschied bestimmt nur leise Servus gesagt. Ohne großen Trubel. Doch so ganz still und heimlich wollte die evangelische Kirchengemeinde in Ostheim "ihren" Pfarrer nicht in den Ruhestand ziehen lassen. Zahlreiche Gäste waren am Sonntag zum Abschiedsgottesdienst gekommen, um Andreas Biesold auf Wiedersehen zu sagen. Fünf Jahre wirkte der beliebte Geistliche in Ostheim. Obwohl es ein besonderer Gottesdienst war, unterschied er sich fast nicht von seinen allsonntäglichen Vorgängern. Biesold wollte kein großes "Brimborium". Eher etwas im kleinen Stil.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung