Nordheim

Pfarrer i. R. Karl Hauck im Alter von 93 Jahren gestorben

Pfarrer i. R. Karl Hauck
Foto: Markus Hauck | Pfarrer i. R. Karl Hauck

Im Alter von 93 Jahren ist am Donnerstag, 12. Mai, Pfarrer i. R. Karl Hauck, langjähriger Pfarrer von Premich und Gefäll, gestorben. Darüber informiert der Pressedienst des Bischöflichen Ordinariats Würzburg.

Hauck wurde 1929 in Nordheim/Rhön geboren. Nach dem Abitur am Alten Gymnasium in Würzburg studierte er Theologie. Bischof . Julius Döpfner weihte ihn am 18. Juli 1954 in Würzburg zum Priester. Anschließend war Hauck Kaplan in Krombach mit Filialen Schneppenbach und Dörnsteinbach, in Haibach mit Grünmorsbach und in Amorbach mit Reichartshausen und Beuchen. 1961 kam er als Kuratus nach Zimmern und Roden und war für kurze Zeit auch Seelsorger in Urspringen (Landkreis Main-Spessart).

1965 wurde Hauck Pfarrer von Premich und Gefäll. Ab 1984 war er zusätzlich Pfarrer von Stangenroth. Während seiner Amtszeit wurden die Kirchen und die Pfarrhäuser renoviert. In Premich und Gefäll wurden zudem neue Kindergärten gebaut und der alte Kindergarten in Premich zu einem Pfarr- und Jugendheim umgebaut. 1990 ernannte ihn die Gemeinde Burkardroth zu ihrem Ehrenbürger.

1999 ging Hauck in den Ruhestand und lebte seitdem in seinem Heimatort Nordheim. Der Termin für Requiem und Beisetzung dort wird zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Nordheim
Beerdigungen
Bischöfe
Julius Döpfner
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!