Bischofsheim

Radtour zu den Schullandheimen: Mut machen und Zuversicht ausstrahlen

Auf einer dreitägigen Radtour über insgesamt 418 Kilometer und 4580 Höhenmeter besucht Karl Jeßberger vom Schullandheim Hobbach alle sechs weiteren Schullandheime in Unterfranken, um vor Ort einen 'Mut-Mach-Brief' abzugeben. Das Bild zeigt ihn an der Thüringer Hütte mit Irene Pfaff vom Beirat.
Foto: Marion Eckert | Auf einer dreitägigen Radtour über insgesamt 418 Kilometer und 4580 Höhenmeter besucht Karl Jeßberger vom Schullandheim Hobbach alle sechs weiteren Schullandheime in Unterfranken, um vor Ort einen "Mut-Mach-Brief" abzugeben. Das Bild zeigt ihn an der Thüringer Hütte mit Irene Pfaff vom Beirat.

Karl Jeßberger ist ein begeisterter Mountainbiker. Täglich fährt er mit dem Rad zur Arbeit.  Von seinem Heimatort Aschaffenburg zum Schullandheim Hobbach im Landkreis Miltenberg. "Eine herrliche Strecke. Sie führt mitten durch den Wald." Am Morgen und am Abend ist er jeweils eine Stunde mit dem Mountainbike unterwegs. Aber nicht nur der Weg zur Arbeit wird von ihm auf dem Rad zurück gelegt. Auch für Einkäufe und Besorgungen schwingt er sich auf sein Fahrrad. Um auch größere Einkäufe erledigen zu können, hat er sich extra einen Anhänger zugelegt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung