Willmars

Reimund Voß wünscht sich mehr Familien im Ort

Reimund Voß liest gerne und ist seit 20 Jahren als Schiedsrichter im Fußball aktiv.
Foto: Heiner Markert | Reimund Voß liest gerne und ist seit 20 Jahren als Schiedsrichter im Fußball aktiv.

Reimund Voß ist einer von zwei Bürgermeisterkandidaten in Willmars. Er tritt für die Freien Wähler an. Diese Zeitung stellte ihm folgende Fragen:

An Willmars mag ich besonders ...
die idyllische Lage im Biosphärenreservat Rhön sowie seine Geschichte als ehemaliges Reichsritterdorf.
Thema Nahversorgung: Wie zukunftsfähig sind die Überlegungen zum Fortbestand des Willmarser Dorfladens?

Es wird noch an einem Konzept gearbeitet, was für die Wiedereröffnung notwendig ist.

An Willmars missfällt mir ...
die stets knappe Gemeinde-Kassenlage.
Was kann man tun, um Willmars und seine Ortsteile Filke und Völkershausen besser an den ÖPNV anzubinden?

Der (für den ÖPNV zuständige) Landkreis ist auf einem guten Weg, durch sein Rufbus- und Ruftaxisystem auch Willmars und seine Ortsteile Filke und Völkershausen häufiger zu erreichen.

Mein Lieblingsplatz hier ist ...
am Lappberg, wo ich meinen Blick über den Sulzgau schweifen lasse.
Die Bevölkerung nimmt ab und der Leerstand nimmt zu. Wie kann man Anreize für einen Zuzug, insbesondere junger Familien, schaffen?

Wir investieren (Zuschüsse eingerechnet) 1,5 Millionen Euro in eine moderne Kindertagesstätte, damit junge Familien sich hier wohlfühlen können.

Wenn ich als Bürgermeister 10 Millionen Euro frei zur Verfügung hätte, würde ich ...
eine Sondersitzung mit dem Gemeinderat abhalten, um eine Rangliste der anstehenden Investitionen (zum Beispiel Baugebiete, Leerstandsbeseitigung, Straßeninstandsetzung) zu definieren.
Welche Vorzüge kann Ihrer Meinung nach Willmars für sich in die Waagschale werfen?

Vorzug von Willmars, Filke und Völkershausen gegenüber anderen Orten ist die beschauliche Natur mit schönen Gärten, weiten Wald- und Flurgebieten, einem ausgedehnten Wege- und Wandernetz und verantwortungsvollen Menschen in allen drei Dörfern.

Zu den Zukunftsvisionen für Willmars zähle ich ...
100 junge Familien, die unsere Baulücken und den Leerstand im Ortskern durch Leben ersetzen.
Steckbrief
Name: Reimund Voß
Geburtstag: 17.04.1963
Geburtsort: Hagen/Westfalen
Wohnort: Willmars
Parteizugehörigkeit: Freie Wähler
Ausbildung/Beruflicher Werdegang: Volljurist, Staatsanwalt, seit 2002 Bürgermeister der Gemeinde Willmars
Familienstand/Kinder: verheiratet, ein Kind
Hobbys/Interessen: Literatur zu (insbesondere) deutscher Geschichte und Krimis, seit 20 Jahren Fußball-Schiedsrichter
Lieblingsverein: TSV Willmars
Vorbilder: Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Willmars
Biosphärenreservat Rhön
Biosphärenreservate
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Filke
Freie Wähler
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Rhön-Grabfeld
Natur
Ortsteil
Reimund Voß
Staatsanwälte
TSV Willmars
Wald und Waldgebiete
Wähler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!