Bad Neustadt

Rhön-Klinikum: Internationale Pflegekräfte gegen den Personalmangel

Am Campus Bad Neustadt absolvierten elf ausländische Pflegefachkräfte einen Intensivkurs zur Pflegeintegration. Was ist die Motivation dahinter und wie lief der Kurs ab?
Zur erfolgreichen Teilnahme am Intensivkurs zur Pflegeintegration am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt gratulierten den Pflegekräften Praxisanleiterin Isabel Simon (erste von links), Christiane Hanshans (siebte von links), Katrin Manzau (neunte von links), Lothar Kesselring (vierter von rechts) und Verena Behr (erste von rechts).
Foto: Peter Kuhmann | Zur erfolgreichen Teilnahme am Intensivkurs zur Pflegeintegration am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt gratulierten den Pflegekräften Praxisanleiterin Isabel Simon (erste von links), Christiane Hanshans (siebte von ...

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein deutschlandweites Problem. Der Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt begegnet diesem mit gezielten Maßnahmen. Seit sechs Jahren gibt es das Pflegeintegrationsprogramm, bei dem Fachkräfte aus dem Ausland für den deutschen Klinikalltag ausgebildet werden. 

Elf Pflegekräfte aus Tunesien, Serbien, Syrien, Bosnien und Herzegowina sowie aus Albanien absolvierten nun einen Intensivkurs, der zur Weiterentwicklung des Integrationsprogramms konzipiert wurde. Dieser dauerte eine Woche und endete für die Teilnehmer mit einer Abschlussprüfung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Christiane Hanshans rief die Initiative vor zehn Jahren ins Leben

 "Um die ausländischen Mitarbeiter als Fachkräfte in die Stationsteams und somit in den Pflegealltag integrieren zu können und damit langfristig an den Campus zu binden, wird ein gezieltes Integrationsprogramm umgesetzt", sagt Christiane Hanshans, Internationale Fachkräftegewinnung und Personalentwicklung am Rhön-Klinikum Campus.

Sie hat vor zehn Jahren diese Initiative ins Leben gerufen. Grundidee sei es, qualifizierte Mitarbeiter für die Kliniken in Bad Neustadt zu gewinnen. Außerdem erhielten die internationalen Fachkräfte die Chance auf einen beruflichen Neuanfang. Gestartet sei die internationale Fachkräftegewinnung mit dem Scholarship-Programm für Ärzte.

Was sind die Bestandteile des neuen Intensivkurses?

Das Pflegeverständnis variiere stark von Land zu Land. Dies stelle auch eine große Herausforderung für die ausländischen Mitarbeiter dar. Deswegen entwickelte Katrin Manzau, Leitung der Rhön-Klinikum Campus Akademie Bad Neustadt, den Pflegeintensivkurs. "Neben der Entwicklung der sprachlichen Kompetenz als eine Schlüsselqualifikation der Pflegekräfte, spielt natürlich auch das Verständnis von Pflege in Deutschland eine wichtige Rolle", erklärt Manzau.

Nur so könnten die vielfältigen Aufgaben in der Versorgung von Patienten professionell bewältigt werden. Innerhalb des Intensivkurses durchlaufen die Pflegekräfte verschiedene theoretische und praktische Unterrichtseinheiten, um mit den deutschen Pflegestandards vertraut zu werden. Am Ende der Woche werden die erlernten Inhalte in einer Abschlussprüfung abgefragt.

Auch nach dem Kurs besteht der Wunsch nach Weiterentwicklung

 "Wir haben viel gelernt, möchten uns aber noch weiterentwickeln", berichteten die Teilnehmer. Dies wurde zum Anlass genommen, noch im Herbst ein fortführendes Trainingsprogramm mit vertiefenden Inhalten zu etablieren.

"Integration ist aber kein Selbstläufer", sagt Lothar Kesselring, Pflegedienstleitung am Rhön-Klinikum Campus. "Damit die zugewanderten und einheimischen Pflegekräfte Hand in Hand miteinander arbeiten können, braucht es eine gute Begleitung, nicht nur zu Beginn", fügt er hinzu. Vielmehr sei das Projekt ein kontinuierlicher Prozess. Nur so könne man allen Beteiligten eine berufliche und persönliche Weiterentwicklung ermöglichen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Maria Faiß
Abschlussprüfungen
Ausländer
Beruf und Karriere
Beruflicher Neuanfang
Fachkräfte
Krankenhäuser und Kliniken
Lesen
Mitarbeiter und Personal
Pflegepersonal
RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
Ärzte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)