Bad Neustadt

Rund 300 Ideen für Freizeit, Beruf und Bildung

Zahlreiche Anregungen für eine erlebnisreiche Freizeitgestaltung liefert das Frühjahrs- und Sommerprogramm der vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale. Auf viele Teilnehmer bei den Vorträgen, Kursen und Workshops freut sich vhs-Leiter Dr. Kai Uwe Tapken. Das Titelfoto des Kursheftes stammt von Martin Flechsig.
Foto: Tonya Schulz | Zahlreiche Anregungen für eine erlebnisreiche Freizeitgestaltung liefert das Frühjahrs- und Sommerprogramm der vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale.

Die Deutschen haben viel Freizeit, nutzen sie jedoch zunehmend passiv mit den Medien, zeigen aktuelle Studien. Dabei bieten Volkshochschulen zahlreiche Anregungen, wie man seine verpflichtungsfreie Zeit aktiv und mit Gleichgesinnten verbringen kann. Bürgerinnen und Bürger der Region Bad Neustadt und Rhön-Saale haben im Frühjahr und Sommer die Wahl zwischen rund 300 Kursen, Vorträgen und Workshops. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Drei Stunden und 56 Minuten - so viel Freizeit hat der Durchschnittsdeutsche an jedem Werktag, belegt der Freizeit-Monitor der Stiftung für Zukunftsfragen. Am liebsten schauen die Deutschen fern, hören Radio und surfen mit dem SmartPhone, heißt es in der repräsentativen Studie Freizeit-Monitor 2019 von British American Tobacco.

Angebote für alle Generationen

Die immer stärkere Nutzung sozialer Medien statt sozialer Kontakte beobachtet auch Dr. Kai Uwe Tapken, Leiter der vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale. "Wir legen jedes Semester größten Wert auf ein abwechslungsreiches Programm. Ziel ist es, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aller Generationen für unser Kursangebot zu begeistern", so der Bildungsexperte.  

Untergliedert sind die Kurse in die Bereiche Gesellschaft, Kultur, Beruf, Sprachen, Gesundheit und junge vhs. Hinzu kommen u. a. Kooperationsangebote mit der vhs Rhön und Grabfeld mit Münnerstadt, mit der Offenen Bildungsarbeit (OBA), dem Frankenbund, Fotoclub, BayernLab, dem Bayerischen Roten Kreuz, mit der Gesundheitsakademie im Point Center und mit dem Rhön-Klinikum Campus

Neue Themen brauchen Anlaufzeit

Wichtig sind aktuelle Themen, die das Standardprogramm bereichern. In dieser Saison bietet Tapken zum Beispiel neu Latin Solo Dance, Waldbaden und "Singen wie die Stars" an. Noch mehr Auswahl gibt es für die Nutzung digitaler Medien und Software. Im Bereich Gesundheit referieren neu Chirurgen und Psychotherapeuten. Hoch im Kurs stehen weiterhin Yoga- und Entspannungsangebote mit noch mehr Terminen. "Generell sind unsere gängigen Kurse schnell voll. Neue Kurse haben es zunächst oft schwer, sich zu etablieren", konstatiert Tapken. Doch wenn sie es geschafft haben, laufen auch die neuen Angebote.

Immer wichtiger ist, dass die vhs-Kurse online rund um die Uhr abrufbar und buchbar sind. "Bis zu 70 Prozent aller Anmeldungen kommen mittlerweile über das Internet", berichtet der vhs-Leiter. Für ihn als "kleine" vhs ist es aber immer noch wichtig, als Ansprechpartner persönlich Anfragen zu beantworten.

Es droht Umsatzsteuer

Finanziert wird das vhs-Angebot von der Stadt Bad Neustadt, der kommunalen Arbeitsgemeinschaft Volkshochschule, dem Landkreis Rhön-Grabfeld sowie vom Freistaat Bayern. Noch sind die vhs-Angebote von der Umsatzsteuer befreit. Das hilft, die Bildungsangebote für jeden Bürger erschwinglich zu gestalten. Doch sei Wachsamkeit angesagt, betont Tapken im Vorwort des Kursprogramms. Der Deutsche Volkshochschulverband konnte die geplante Umsatzsteuer abwenden, Einigkeit ist jedoch noch nicht erzielt. "Es ist jetzt umso wichtiger, dass die Deutschen das reichhaltige vhs-Angebot nutzen, damit es steuerfrei bleibt", so Tapken.

Semesterstart ist am 10. Februar. Die Angebote finden in Bad Neustadt und Außenstellen statt. Das Kursprogramm ist unter www.vhs-nes.de online buchbar. Aktuelles auch auf www.facebook.com/vhsnes. Mit der kostenlosen vhs-App für mobile Endgeräte können vhs-Kurse unterwegs gebucht werden. Der kostenlose Download ist unter www.volkshochschule.de  oder im App-Store möglich. Das Team der vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale berät unter Tel.: (09771) 9106-401, -402 oder E-Mail post@vhs-nes.de.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Pressemitteilung
British American Tobacco
Elektronische Medien und Internet
Internet
Psychotherapeuten
RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
Rotes Kreuz
Social Media
Software
Stadt Bad Neustadt
Yoga
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!