Salz

Salz: Aktionstag des DJK-Diözesanverbandes Würzburg

Der Festgottesdienst unter freiem Himmel wurde von DJK-Pfarrer Wolfgang Zopora geleitet.
Foto: Gunther Fink | Der Festgottesdienst unter freiem Himmel wurde von DJK-Pfarrer Wolfgang Zopora geleitet.

"Was die Resonanz der Vereine - insbesondere jener von weiter weg - betrifft, ist die Beteiligung zwar eher etwas verhalten gewesen. Von der Personenanzahl her können wir aber zufrieden sein. Und die Organisation war hervorragend. Da merkt man, dass hier Profis am Werk sind", zog DJK-Diözesanvorsitzender Edgar Lang (Tiefenthal) ein überaus positives Resümee hinsichtlich des sonntägigen Aktionstages des DJK-Diözesanverbandes Würzburg auf dem Sportgelände der DJK Salz.

Die Sternwallfahrt führte von Mühlbach und Löhrieth aus zum Sälzer Sportgelände.
Foto: Gunther Fink | Die Sternwallfahrt führte von Mühlbach und Löhrieth aus zum Sälzer Sportgelände.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einer Sternwallfahrt, bei der die Protagonisten von Löhrieth bzw. Mühlbach aus zum Sälzer Sportgelände pilgerten, wo dann zunächst einmal der Festgottesdienst anstand. Dieser wurde mit Unterstützung des örtlichen Geistlichen Wolfgang Senzel vom Tauberrettersheimer Pfarrer Wolfgang Zopora geleitet, der sich ebenso im DJK-Verband engagiert wie die beiden weiterhin involvierten Diakone Anton Blum und Peter Schubert.

Sport, Glaube und Gemeinschaft

"Wir wollen an dem turnusmäßig alle vier bis fünf Jahre stattfindenden Aktionstag im Zeichen unserer drei Säulen Sport, Glaube sowie Gemeinschaft Jung und Alt zusammenbringen. Früher hat es diesbezüglich das Diözesansportwochenende beziehungsweise den Diözesansporttag gegeben, was sich aber irgendwann totgelaufen hat", berichtet Edgar Lang, der im Rahmen der Sternwallfahrt die Mühlbacher Gruppe anführte, während seine Stellvertreterin Karin Müller (Bad Neustadt) an der Spitze der Löhriether Delegation stand.

Im Rahmen des Aktionstages des DJK-Diözesanverbandes präsentierte auch die Rhönrad-Sparte der DJK Schönau ihr Können.
Foto: Gunther Fink | Im Rahmen des Aktionstages des DJK-Diözesanverbandes präsentierte auch die Rhönrad-Sparte der DJK Schönau ihr Können.

Vom Rhönrad bis zu Tischtennis

Zum Programm des Aktionstages des DJK-Diözesanverbandes zählten nicht zuletzt die gelungenen Vorführungen der Weisbacher Trachtengruppe sowie der Rhönrad-Abteilung der DJK Schönau und der Löhriether Tischtennis-Sparte, welche an einer Platte auch eine Ballmaschine aufgebaut hatte.

Die Bubble-Balls waren nicht nur bei der Soccer-Einlage stark frequentiert.
Foto: Gunther Fink | Die Bubble-Balls waren nicht nur bei der Soccer-Einlage stark frequentiert.

Kombiniert wurde der Aktionstag des DJK-Diözesanverbandes mit dem zwischenzeitlich dritten Familienfest des DJK Salz, das am Nachmittag auch wieder zahlreiche Besucher auf das Sportgelände lockte. Austoben konnte sich der Nachwuchs dabei unter anderem an zahlreichen Hüpfburgen oder den "Bubble-Balls". Zu den besonderen Attraktionen zählten ferner das Ponyreiten, eine mit zahlreichen Preisen lockende Tombola oder der Taubenwettflug, bei dem sich Lokalmatadorin Pia Maag den ersten Platz sicherte.

Alles haben ihr Bestes gegeben

Der besondere Dank von DJK-Vorstand Heiko Müller galt allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Allen voran dem Partnerverein DJK Mühlbach sowie den beiden Hauptorganisatorinnen Natascha Salatsch und Monika Iffert. Deren Engagement habe hervorragend zum Motto "Sein Bestes geben" gepasst.

im Bällebad herrschte dichtes Gedränge.
Foto: Gunther Fink | im Bällebad herrschte dichtes Gedränge.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Salz
Gunther Fink
DJK Mühlbach
Diakone
Familienfeiern und Familienfeste
Geistliche und Priester
Glaube
Heiko Müller
Löhrieth
Peter Schubert
Veranstaltungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!