Fladungen

Seit 50 Jahren im Dienst für Mensch und Natur: Fladunger Bergwacht blickt zurück und nach vorne

Die Bergwacht Fladungen ist 50 Jahre alt. Seit zehn Jahren besteht eine Dienstgemeinschaft mit Oberelsbach. Manfred Kaiser und Lukas Holzheimer erzählen, was ihre Aufgaben sind.
Die Bergwacht-Bereitschaftsleiter Lukas Holzheimer (Oberelsbach) und Manfred Kaiser (Fladungen) erzählen von den Aufgaben der Bergwacht und von deren Wünschen für die Zukunft.
Foto: Franziska Sauer | Die Bergwacht-Bereitschaftsleiter Lukas Holzheimer (Oberelsbach) und Manfred Kaiser (Fladungen) erzählen von den Aufgaben der Bergwacht und von deren Wünschen für die Zukunft.

Als Naturschützer haben sie sich vor 50 Jahren zusammengetan: die Gründungsmitglieder der Bergwacht Fladungen. Heute betreiben die aktiven Mitglieder immer noch Naturschutz, sagt Manfred Kaiser, Bereitschaftsleiter der Fladunger Bergwacht. Im Interview erzählen er und Lukas Holzheimer, der Bereitschaftsleiter der Bergwacht Oberelsbach, von den Aufgaben der Bergwacht und von deren Wünschen für die Zukunft.Frage: Wie kam es dazu, dass in Fladungen vor 50 Jahren die Bergwacht gegründet wurde?Manfred Kaiser: 1967 wurde der Zweckverband Naturpark Rhön gegründet und es gab unwahrscheinlich viele Vorschriften, die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!