Bad Königshofen

Singen mit dem Walter Scheel des Grabfelds

Das Marktplatzsingen der Prominentenband um den früheren Rathauschef Clemens Behr ist zu einem musikalischen Anziehungspunkt für Gäste aus dem gesamten Landkreis Rhön-Grabfeld geworden. Selbst Radfahrergruppen machen sich mittlerweile auf und kommen nach Bad Königshofen. So waren die Bänke und Tische auch am Mittwoch voll besetzt
Foto: Hanns Friedrich | Das Marktplatzsingen der Prominentenband um den früheren Rathauschef Clemens Behr ist zu einem musikalischen Anziehungspunkt für Gäste aus dem gesamten Landkreis Rhön-Grabfeld geworden. Selbst Radfahrergruppen machen sich mittlerweile auf und kommen nach Bad Königshofen. So waren die Bänke und Tische auch am Mittwoch voll besetzt

Mit „Hoch auf dem gelben Wagen“ machte sich Bundespräsident Walter Scheel einst auch abseits der Politik einen Namen. Altbürgermeister Clemens Behr schafft das Gleiche auf Landkreisebene, allerdings mit bekannten Volks-, Wander- und Schlumperliedlich. „Das größte Marktplatzsingen Bayerns“ nennt Aubstadts ehemaliger Bürgermeister Wolfgang Abschütz das Singen am Bad Königshofener Marktplatz, und damit mag er Recht haben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung