Hohenroth

MP+Sonntagskind Gustav hat zehn Tage "Verspätung"

Der Junge macht Julia Schmitt und Frederik Reichert zum ersten Mal zu stolzen Eltern. Großeltern freuen sich, künftig den Kinderwagen schieben zu können.
Glückliches Familientrio: Die stolzen Eltern Julia Schmitt und Frederik Reichert mit Sohn Gustav.
Foto: Franziska Hild | Glückliches Familientrio: Die stolzen Eltern Julia Schmitt und Frederik Reichert mit Sohn Gustav.

Zehn Tage länger als geplant ließ Gustav seine Eltern warten, ehe er am 18. September 2022 um 21.30 Uhr das Licht der Welt erblickte.Das Sonntagskind von Julia Schmitt und Frederik Reichert aus Hohenroth wog bei der Geburt am Rhön-Klinikum Campus in Bad Neustadt 3420 Gramm bei einer Größe von 51 Zentimetern. Bis zur Geburt wussten auch die stolzen Eltern nicht, ob sie künftig ein Junge oder Mädchen auf Trab halten wird.Irene und Jürgen Schmitt aus Hohenroth sowie Isolde und Jörg Reichert aus Burglauer freuen sich, als frisch gebackene Großeltern zukünftig Kinderwagen schieben zu dürfen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!