Bad Neustadt

SPD scheitert mit Antrag gegen Herschfelder Bauprojekt

Der Stadtrat hat am Donnerstag mit knapper Mehrheit die Einstellung der Planungen für das Wohnbauprojekt am Rande von Herschfeld abgelehnt. Die Debatte darüber war ein weiteres Mal hitzig.
Die SPD-Fraktion scheiterte im Stadtrat knapp mit ihrem Antrag zum Erhalt des Grüngürtels nördlich der Von-Guttenberg-Straße. Die Planungen für das große, aber auch umstrittene  Wohnprojekt gehen nun weiter.
Foto: Stefan Kritzer | Die SPD-Fraktion scheiterte im Stadtrat knapp mit ihrem Antrag zum Erhalt des Grüngürtels nördlich der Von-Guttenberg-Straße. Die Planungen für das große, aber auch umstrittene  Wohnprojekt gehen nun weiter.

Erneut flammten im Stadtrat die Diskussionen um das geplante Wohnprojekt im neuen Baugebiet "Nördlich der Von-Guttenberg-Straße" im Stadtteil Herschfeld auf. Eigentlich sollten lediglich die Aktualisierungen des Flächennutzungs- wie des Bebauungsplans nach der Anhörung der Träger öffentlicher Belange erörtert werden, bevor diese zur zweiten Anhörung ausgelegt werden. Die SPD-Fraktion nutzte die Gelegenheit und stellte den Antrag, das gesamte Projekt fallen zu lassen und den Grünstreifen am Rande von Herschfeld zu erhalten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!