Bad Neustadt

Statt Handschlag ein freundliches Zuwinken

Die Corona-Pandemie sorgte dafür, dass die Bad Neustädter Tafel mehrere Wochen geschlossen war.
Foto: Andreas Sietz | Die Corona-Pandemie sorgte dafür, dass die Bad Neustädter Tafel mehrere Wochen geschlossen war.

Eigentlich werden die neuen Mitglieder des Ausschusses für Jugendhilfe und soziale Angelegenheiten per Handschlag begrüßt. Das aber geht in Corona-Zeiten nicht. Deshalb schlug Landrat Thomas Habermann vor, sich gegenseitig freundlich zu zu winken. Neu im Ausschuss sind die Kreistagsmitglieder Carola Back, Anja Seufert, Frank Helmerich, Daniel Doser und Dr. Helmut Klum. Neue Stimmberechtigte gibt es auch aus den Verbänden. Dazu gehören Sarah Keune (KJR/BDKJ), Thomas Bruckmüller (BSJ) und Stefan Bergmann (KJR/Jugendrotkreuz). Als beratendes Mitglied kommt Stefan Wurth (Gemeindepädagoge evangelische Kirche) dazu.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung