Bad Neustadt

MP+Stornowelle bei Weihnachtsfeiern: Wie zwei Rhöner Gastronomen reagieren

Die 2G-Vorgabe in der Gastronomie hat zu vielen Abbestellungen in der Vorweihnachtszeit geführt. Wir fragten die beiden Köche Klaus und Rolf Brückner nach ihrer Gemütslage.
Viel Mühe geben sich schon von jeher die Wirte bei der Ausrichtung traditioneller Weihnachtsfeiern. In diesem Jahr ist dieses Geschäft in der Region nahezu ausgefallen. 
Foto: Treffpunkt Tisch | Viel Mühe geben sich schon von jeher die Wirte bei der Ausrichtung traditioneller Weihnachtsfeiern. In diesem Jahr ist dieses Geschäft in der Region nahezu ausgefallen. 

Die Weihnachtszeit und Silvester zählen für die Gastronomen traditionell zu den umsatzstärksten Zeiten im Jahr. Aber auch hier hat Corona die Vorzeichen drastisch verändert. Nach dem kompletten Lockdown im vergangenen und der 2G-Pflicht in diesem Jahr sind die Umsätze stark zurückgegangen. Heuer stieg die Stornowelle bei Weihnachtsfeiern mit den Covid19-Fallzahlen."Wir haben alle Firmenfeiern in dieser Vorweihnachtszeit verloren", sagt Rolf Brückner vom Haus am Park in Mühlbach. Zehn wichtige Termine wären das gewesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!