Bischofsheim

Tourismus: Gebeutelt von der Pandemie

Gut besucht war der Bischofsheimer Markplatz an vielen Sommerabenden. In diesem Jahr sollen neue Schirme und eine neu Bestuhlung über einen Projektfonds angeschafft werden.
Foto: Marion Eckert | Gut besucht war der Bischofsheimer Markplatz an vielen Sommerabenden. In diesem Jahr sollen neue Schirme und eine neu Bestuhlung über einen Projektfonds angeschafft werden.

Es ist seit nunmehr fast zwei Jahren eine schwierige Situation für Gastronomen, Gastgeber und alle, die im Tourismus tätig sind. Doch so schwierig die Lage auch seit März 2020 ist, Bischofsheim setzt weiterhin auf Tourismus. "Es ist zwar momentan nicht einfach, aber dank unserer guten Partner und unser positiven Ausrichtung können wir positiv in die Zukunft blicken", so Bürgermeister Georg Seiffert zu Beginn des neuen Jahres.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!