Bad Königshofen

MP+Waffen in Bad Königshofen gehortet: Ermittlungen werden 1,5 Jahre dauern

Durch einen Zufall fand die Polizei Mitte 2020 ein Waffenlager in dem Ort. Seitdem wird gegen einen Mann ermittelt. Noch begutachtet das LKA die sichergestellten Waffen.
Ein Mann aus Bad Königshofen hortete Waffen, für die er keinen Waffenschein besaß. (Symbolfoto)
Foto: Oliver Killig, dpa | Ein Mann aus Bad Königshofen hortete Waffen, für die er keinen Waffenschein besaß. (Symbolfoto)

Im Juli 2020 stießen Ermittler durch einen Zufall auf Dutzende Waffen, die ein Mann in Bad Königshofen (Lkr. Rhön-Grabfeld) in seinem Wohnhaus gehortet hatte. Bekannt wurde die drohende Gefahr erst im Dezember 2020 durch Recherchen dieser Redaktion. Bis zur Klärung des Falls wird es indes noch länger dauern – nämlich bis mindestens Ende 2021.Der Reihe nach: Ende Juli 2020 tauchte ein Mann mit "schweren Verletzungen an der Hand" beim Rettungsdienst in Bad Königshofen auf, wie Reinhold Emmert von der Staatsanwaltschaft Schweinfurt Ende 2020 bestätigte.

Weiterlesen mit MP+