Roth

MP+Vom Hillenberg nach Roth: Welche Pläne die neue Wirtin mit dem Braustüble hat

Bärbel und Alfons Elsesser eröffnen an diesem Samstag das Braustüble in Roth. Nach zehn Jahren am Hillenberg wagen sie einen Neuanfang. Und haben mit der Gaststätte einiges vor.
Bärbel und Alfons Elsesser (Mitte) haben das Braustüble in Roth übernommen. Über das neue Angebot im Rhöndorf freuen sich Bürgermeister Fridolin Link (links) sowie Brauereichef und Hauseigentümer Xaver Weydringer (rechts). 
Foto: Simone Stock | Bärbel und Alfons Elsesser (Mitte) haben das Braustüble in Roth übernommen. Über das neue Angebot im Rhöndorf freuen sich Bürgermeister Fridolin Link (links) sowie Brauereichef und Hauseigentümer Xaver Weydringer (rechts). 

In Küche und Gastraum herrscht geschäftiges Treiben. Bis zur Eröffnung ist es nicht mehr lange hin. Bärbel und Alfons Elsesser sowie ihrem fleißigen Helferteam bleibt kaum Zeit für eine Pause. Am Samstag kehrt ins Braustüble in Roth wieder Leben ein, und bis dahin ist noch allerhand zu tun. Im Hintergrund klingelt das Telefon in einer Tour. Bärbel Elsesser freut sich über jede Menge Anfragen von Gästen, die ihre bekannt gute Küche wieder genießen wollen. Das entschädigt für den Stress der vergangenen 14 Tage. Und macht richtig Lust auf den Neuanfang. Die Elsessers hatten bis 19.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!