Bad Königshofen

Wer im Wald arbeitet, muss sich mit Seilwinden auskennen

Den richtigen Umgang mit Seilwinden erlernten 30 Teilnehmer, die von den beiden Profis Michael Schneider und Johannes Keßler an den Gerätschaften unterwiesen wurden.
Foto: Thomas Hälker | Den richtigen Umgang mit Seilwinden erlernten 30 Teilnehmer, die von den beiden Profis Michael Schneider und Johannes Keßler an den Gerätschaften unterwiesen wurden.

Großes Interesse herrschte bei der Firma Leicht Land- und Gartentechnik in Bad Königshofen am Sicherheitskurs über Seilwinden, der von der Waldkörperschaft Waltershausen an-geregt wurde und zusammen mit den beiden Experten Michael Schneider und Johannes Keßler realisiert wurde.

Die beiden Profis Forstmeister Michael Schneider vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und Johannes Keßler von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, hatten reichlich Wissenswertes über den Umgang mit Seilwinden mitgebracht.

Wartung und sichere Nutzung der Seilwinde, Beschaffenheit der Zugseile, Seilend-Verbindungen und und schließlich der Praxisteil im Wald, waren nur einige Punkte, die beim Seilwindenkurs der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft angesprochen werden.

Noch ist der Kurs keine Pflicht für Privatwaldbesitzer, wird aber von den Fachverbänden und Waldexperten empfohlen. Nur wer gut geschult ist, könne fachgerecht mit Seilwinden umgehen.

Helmut Rittweger von der Waldkörperschaft Waltershausen sieht in dieser Fortbildung eine wichtige Maßnahme, denn das Arbeiten im Wald, auch wenn es von Privatwaldbesitzern gemacht wird, sei keine ungefährliche Angelegenheit, es könne immer etwas passieren. „Der richtige Umgang mit den Geräten ist wichtige Voraussetzung um sicher arbeiten zu können“, so der erfahrene Waldarbeiter.

30 Teilnehmer

Manfred Leicht, Inhaber der Firma Leicht Land- und Gartentechnik in Bad Königshofen stellte die nötigen Maschinen und Seilwinden zur Verfügung, um ein praxisnahes Arbeiten und Üben zu ermöglichen.

30 Männer nahmen am Seilwindenkurs teil und probten das sichere Arbeiten und neue Techniken. Allein schon 18 Teilnehmer waren von der Waldkörperschaft Waltershausen in Bad Königshofen angetreten, um sich fit für die Arbeit im Wald zu machen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Königshofen
Thomas Hälker
Gartentechnik und Gartenwerkzeuge
Michael Schneider
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!