Bad Neustadt

Wort zum Wochenende: Die Krise mit Liebe statt Macht bewältigen

Ulrich Emge, Pastoralreferent in Mellrichstadt.
Foto: Ulrich Emge | Ulrich Emge, Pastoralreferent in Mellrichstadt.

Liebe Leserin, lieber Leser,

es ist nicht nur Corona. Die Krise, in der wir uns aktuell befinden, ist viel umfassender und trägt viele Namen. Wir erleben zunehmenden Extremismus, auf der politischen Bühne und in den sozialen Netzwerken. Wir erleben Querdenker, fragwürdige machtpolitische Schachzüge, in vielen Ländern einen neuen Nationalismus, als machtvolle Reaktion gegen die Angst, in der globalisierten Welt ins Hintertreffen zu geraten.

Die Kirche ist selbst schon längst Teil der Krise. Ein massiver Vertrauensverlust schlägt ihr entgegen, nach all den bekanntgewordenen Missbrauchsfällen. Menschen wenden sich ab, finanzielle Mittel werden knapper, Personal fehlt und die Sorge um den Fortbestand der Kirche vor Ort können auch Strukturmaßnahmen nicht mildern. Jeder spürt die Krise.

Die meisten Versuche, wieder eine neue tragfähige Ordnung herbeizuführen, fußen auf einer Reduzierung der Komplexität der Gesamtsituation. Oft wird die Wahrheit verkürzt oder vereinfacht dargestellt, um mit Macht Einfluss auf die aktuelle Situation zu nehmen. In diese Krise hinein betet Jesus uns im Sonntagsevangelium sein Gegenkonzept vor.

Von Gott, der die Liebe ist, von menschlichen Beziehungen, die so liebevoll sein sollen wie die Beziehung zwischen Jesus und seinem Vater, „damit sie meine Freude in Fülle in sich haben.“ (Joh 17,13). Aus Liebe zu uns, um uns zu einem liebevollen Umgang zu motivieren, hat Jesus sein Leben gegeben. Ich wünsche uns, dass wir die Krise nicht mit Macht, sondern mit Liebe bewältigen.

Ulrich Emge,
Pastoralreferent (Mellrichstadt)

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Neustadt
Angst
Gott
Krisen
Missbrauchsaffären
Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten
Vertrauensverlust
Wahrheit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!