Brendlorenzen

MP+Pfarrer Hans Beetz aus Brendlorenzen ist gestorben: Beerdigung findet am Dienstag statt

Über 20 Jahre lang wirkte der verstorbene Pfarrer Hans Beetz im Landkreis Rhön-Grabfeld. Wie ihn Wegbegleiter würdigen und was ihn ausgezeichnet hat.
Pfarrer Hans Beetz an seinem langjährigen Wirkungsort, der Kirche St. Johannes der Täufer in Brendlorenzen. Am Montag ist er im Alter von 72 Jahren gestorben.
Foto: Karin Nerche-Wolf | Pfarrer Hans Beetz an seinem langjährigen Wirkungsort, der Kirche St. Johannes der Täufer in Brendlorenzen. Am Montag ist er im Alter von 72 Jahren gestorben.

Es war im Mai dieses Jahres, da veranstaltete der Kreis Junger Senioren aus Brendlorenzen einen Ausflug nach Eltmann in den Kreis Haßberge. Auf dem Programm stand ein Besuch des ehemaligen und langjährigen Pfarrers der Gemeinde, Hans Beetz. Es sollte, wie sich jetzt herausstellte, ein letzter persönlicher Kontakt mit dem Geistlichen sein. Beetz ist am vergangenen Montag im Alter von 72 Jahren gestorben.Geboren 1950 in Knetzgau, beendete er 1967 eine Lehre als Betriebsschlosser. Später entschied er sich für einen geistlichen Beruf, verfolgte diesen Weg und wurde schließlich 1978 in Würzburg zum Priester geweiht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!