Bischofsheim

Zunehmender Zoff in den Rhöner Loipen

Das Rote Moor ist das Langlaufzentrum der Rhön. Der Dauerkonflikt zwischen Langläufern und Wanderern dort eskaliert beim aktuellen Besucher-Ansturm. Es gibt Lösungsvorschläge.
Rücksichtslos? Ignorant? Trotz deutlicher Beschilderung ignorieren Wanderer das Verbot, auf die Loipe zu gehen. Mehr noch, sie laufen auch noch direkt in der Spur.
Foto: Marion Eckert | Rücksichtslos? Ignorant? Trotz deutlicher Beschilderung ignorieren Wanderer das Verbot, auf die Loipe zu gehen. Mehr noch, sie laufen auch noch direkt in der Spur.

"Nirgends in Deutschland gibt es so ein Chaos wie bei uns am Roten Moor", beschreibt Wolfgang Kemmerzell, Betreiber der Internetseite "Loipenpark.de" und Macher im Loipenzentrum am Roten Moor die "katastrophale Lage". Was er meint ist der Konflikt in den Loipen zwischen Heidelstein, Schornhecke oder Rotem Moor. Der ist nicht neu. Er kocht nur angesichts der aktuell extrem vielen Besucher massiv hoch. Langläufer sind über die vielen Wanderer verärgert, die keine Verbotsschilder respektieren und ungehalten bis aggressiv reagieren, werden sie darauf angesprochen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat