Schweinfurt

MP+158 Neuinfektionen an einem Tag: Corona-Inzidenz in Schweinfurt springt über 1000

536 Menschen wurden binnen einer Woche in der Stadt Schweinfurt positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet. Hat die hohe Inzidenz weitere Einschränkungen zur Folge?
Ein Mitarbeiter hält in einem Coronatest-Labor PCR-Teströhrchen in den Händen. In Schweinfurt ist die Inzidenz nun auf 1005,3 gestiegen und damit die höchste in ganz Unterfranken.
Foto: Uwe Anspach | Ein Mitarbeiter hält in einem Coronatest-Labor PCR-Teströhrchen in den Händen. In Schweinfurt ist die Inzidenz nun auf 1005,3 gestiegen und damit die höchste in ganz Unterfranken.

Wieder gibt es einen neuen Höchstwert der Corona-Neuinfektionen in Deutschland: Das Robert-Koch-Institut (RKI) gab die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitagmorgen mit 706,3 an, am Donnerstag lag sie bei 638,8. Auch in Unterfranken steigen die Infektionszahlen überall an. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz hat laut RKI mit 1005,3 die Stadt Schweinfurt. Den niedrigsten Wert meldet der Landkreis Aschaffenburg mit 430,6.Für den Landkreis Schweinfurt meldet das RKI auch steigende Werte, die Inzidenz ist auf 799,8 am 21. Januar angewachsen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!