Gochsheim

40 Jahre Einsatz für die Dorfgeschichte

Auf dem Foto von links: Werner Heimrich, 1. Vorsitzender Bernd Ehrlitzer, Ursula Dietz, Leo Jäger, 2. Vorsitzender Manfred Dütschke, 2. Bürgermeister Edwin Hußlein, Walter Korn, Rolf Trög, Landrat Florian Töpper, Pfarrer Martin Oeters und Magda Schickram. Horst Schabel fehlte entschuldigt.
Foto: Peter Volz | Auf dem Foto von links: Werner Heimrich, 1. Vorsitzender Bernd Ehrlitzer, Ursula Dietz, Leo Jäger, 2. Vorsitzender Manfred Dütschke, 2. Bürgermeister Edwin Hußlein, Walter Korn, Rolf Trög, Landrat Florian Töpper, Pfarrer Martin Oeters und Magda Schickram. Horst Schabel fehlte entschuldigt.

Nur noch sieben der ursprünglich 31 Gründungsmitglieder konnte Vorsitzender Bernd Ehrlitzer im Historischen Rathaus zur 40-jährigen Mitgliedschaft ehren: Leo Jäger, Walter Korn, Werner Heimrich, Ursula Dietz, Pfarrer Martin Oeters, Magda Schickram und Rolf Träg.Am 27. April 1982 konstituierte sich der Historische Förderkreis Gochsheim-Weyer mit dem Ziel das gleichzeitig gegründete Reichsdorfmuseum einzurichten und zu unterhalten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!