Grafenrheinfeld

Verfolgungsfahrt: Aggressive Autofahrer jagen Familie

Mit einem Hupen begann am Donnerstag gegen 22.10 Uhr in der Schweinfurter Straße in Grafenrheinfeld eine Verfolgungsfahrt mit diversen straßenverkehrsrechtlichen und strafrechtlichen Verstößen, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Weil ein Familienvater zwei auf der Straße behindernd stehenden Autofahrern mit einem Hupen den Hinweis geben wollte, die Fahrbahn frei zu machen, sah sich einer der beiden Fahrzeugführer nicht etwa gemüßigt, wegzufahren, sondern mit erhobenen Fäusten in Richtung des Fahrzeugs der Familie zu laufen. Nachdem sich der Vater nicht auf einen Schlagabtausch einlassen wollte, gab er Gas und suchte das Weite.

Die Fahrer der beiden anderen Fahrzeuge, ein Peugeot- und ein Seat-Lenker, nahmen „die Verfolgung auf“, so die Polizei. In der Ortsmitte von Bergrheinfeld überholte der Seat-Fahrer den BMW der Familie und bremste stark ab. Ein Unfall konnte nur durch eine Vollbremsung vermieden werden.

Während der weiteren Verfolgung fuhr der Peugeot von hinten immer wieder auf und gab Lichthupe. Die Fahrt ging dann weiter bis ins Stadtgebiet Schweinfurt. In der Würzburger Straße versuchten beide Aggressoren, den BMW in die Zange zu nehmen und zum Anhalten zu nötigen. Dies zog sich durch über die Ernst-Sachs-Straße und über die Landwehrstraße bis in die Wilhelm-Leuschner-Straße. Hierbei wurde der Familie auch mehrmals der Mittelfinger durch die beiden Raudies gezeigt.

Schließlich ließen die Beiden von der Familie ab. Die fuhr dann direkt zur Polizei und erstattete dort Anzeige. 

Wer hat das Treiben beobachtet und kann vielleicht auch noch die Fahrer beschreiben? Hinweise erbittet die Polizei unter Tel.: (09721) 2020.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Grafenrheinfeld
Familienväter
Peugeot
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (4)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!