Grafenrheinfeld

AKW-Rückbau: Neues Zwischenlager in Betrieb gegangen

Die Bauarbeiten sind zu Ende: Jetzt stehen zwei atomare Zwischenlager auf dem Gelände des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld. Worin sie sich unterscheiden.
Am 3. Mai hat die Bereitstellungshalle für schwach- und mittelradioaktive Stoffe auf dem Gelände des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld ihren Betrieb aufgenommen.
Foto: Andreas Fassnacht, Preussen-Elektra  | Am 3. Mai hat die Bereitstellungshalle für schwach- und mittelradioaktive Stoffe auf dem Gelände des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld ihren Betrieb aufgenommen.

Am Montag, 3. Mai, ist das neu gebaute Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle auf dem Gelände des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld in Betrieb gegangen. Es soll hauptsächlich Müll aus dem laufenden Rückbau des dortigen Atommeilers aufnehmen. 20 Prozent der Kapazität können aber auch für Lieferungen anderer Standorte genutzt werden. Derzeit sind Abfälle aus dem ehemaligen AKW Würgassen dafür im Gespräch. 

Preussen-Elektra reicht Gebäude weiter

Gebaut hat die 101 Meter lange und 17 Meter hohe Halle AKW-Betreiber Preussen-Elektra. Damit sei ein wichtiges Element aus der Rückbaustrategie des Unternehmens verwirklicht, wird der Chef der Geschäftsführung, Guido Knott, in einer Mitteilung vom Dienstag zitiert. Mit der Inbetriebnahme ist die Verantwortung auf die bundeseigene Gesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) übergegangen, die ebenfalls für das benachbarte Zwischenlager, in dem die hochradioaktiven Brennelemente stehen, zuständig ist.

Mit der Übernahme komme die BGZ ihrem gesetzlichen Auftrag zur sicheren Zwischenlagerung radioaktiver Abfälle nach, heißt es in einer ebenfalls am Dienstag veröffentlichten Mitteilung des Unternehmens. Ab dem Jahr 2027 sollen diese Abfälle an die Einrichtungen des Endlagers Konrad bei Salzgitter abgegeben werden. Dies ist allerdings noch nicht in Betrieb.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Grafenrheinfeld
Josef Schäfer
Abfall
Atomkraftwerk Grafenrheinfeld
Brennelemente
Kernkraftwerksbetreiber
Lieferungen
Standorte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!