Gerolzhofen

Besuchergrenzen auch im Alten Rathaus

In den Obergeschossen dürfen sich im Normalfall maximal 29 Menschen aufhalten
Der hier noch zu erkennende Baum auf der Südseite des Alten Rathauses müsste gefällt werden, um im Rahmen des Brandschutzes einen Standort für eventuelle Rettungsmaßnahmen der Feuerwehr zu sichern.
Foto: Klaus Vogt | Der hier noch zu erkennende Baum auf der Südseite des Alten Rathauses müsste gefällt werden, um im Rahmen des Brandschutzes einen Standort für eventuelle Rettungsmaßnahmen der Feuerwehr zu sichern.

In die Sanierung des Alten Rathauses waren auch etliche Brandschutzmaßnahmen integriert. Trotzdem kommt es auch in diesem Gebäude zu Einschränkungen bei der Besucherzahl. Im Erdgeschoss, wo ein Entkommen im Brandfall relativ einfach, weil ebenerdig möglich ist, dürfen sich in Zukunft maximal 99 Personen gleichzeitig aufhalten. In den beiden Obergeschossen dürfen das höchstens 29 sein. Der Grund für diese Begrenzung ist, dass der zweite Rettungsweg ausschließlich über das Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Gerolzhofen führt. Und da sind im Ernstfall die Kapazitäten begrenzt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung