Grettstadt

Blick auf Mineralquelle und "Spirale des Lebens"

Am Ende gab es viele "positive Schwingungen" im Gemeinderat – für Bürgerpläne, einen "Kraftort" an einem Feldweg neben der Löhleinstraße zu errichten. Die Skulptur soll etwa 200 Meter östlich von Grettstadt stehen, und eine "Spirale des Lebens" symbolisieren.Dem Vorhaben wurde einhellig zugestimmt, vorbehaltlich eines Zuschusses aus dem Regionalbudget der Allianz Schweinfurter Mainbogen. Eine private Initiative beschäftige sich seit zwei oder drei Jahren damit, so Bürgermeister Ewald Vögler.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!